Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

08.12.10Leser-Kommentare

ASUS K52JU-SX010V: Da sieht man rot

Hinter dem Namensungetüm ASUS K52JU-SX010V verbirgt sich ein flotter Laptop mit eigener Grafikkarte.

ASUS K52JU

Die meistverkaufte Klasse bei Laptops sind immer noch die Mittelklasse-Rechner mit 15.6 Zoll-Display. Mittels günstiger und standardisierter Technik werden sie gerne als Einstiegs- oder Zweitgerät verkauft. Mittlerweile sind die Prozessoren aber so schnell geworden, dass sie problemlos auch in der unteren Mittelkla sse sämtliche Aufgaben reibungslos erledigen. Nur wenn es um Spiele geht, schwächeln die eingebauten HD-Chips von Intel doch etwas. Mittels einer eigenen Grafikkarte ändert Asus dieses Problem. ASUS K52JU-SX010V

Eingebaut ist eine AMD Radeon HD 6370M mit eigenen 512MB VRAM. Nicht die allerschnellste Karte, aber da sie Direct X11 verträgt, sollte man auch die neueren Spiele in der maximalen Displayauflösung von 1366 x 768 Pixel betrachten können. Der Intel Core i3 370M ist mit 2.4 GHz getaktet, hat aber keinen Turbomodus. Auch auch hier gilt, dass man wohl nur selten an die Grenzen der CPU stossen wird.

ASUS K52JU - Gibt es nur in RotDie Ausstattung lässt ansonsten auch nichts zu wünschen übrig. WLAN ist dabei, 3 GB DDR3 Arbeitsspeicher reichen Windows 7 auch. Die Festplatte ist mit 320 GB ausreichend dimensioniert, an den drei USB-Slots lässt sich ja bequem noch eine externe Festplatte anschliessen. Der 6 Zellen-Akku dürfte, wenn man ihn nicht arg belastet, rund 4 Stunden durchhalten, schaltet man WLAN und alles andere ab, dürften auch 60 bis 90 Minuten mehr drin sein.

Den ASUS K52JU-SX010V gibt es ausschließlich in der Farbe «Weinrot» und er sollte noch vor Weihnachten im Handel zu finden sein. Der Preis liegt bei guten 699 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • peter

    08.12.10 (17:44:32)

    kann man mit laptop videos bearbeiten, z.b mit adobe premiere cs4 oder magix deluxe 17? (full hd videobearbeitung)

  • Don Dahlmann

    08.12.10 (18:27:59)

    Das sollte möglich sein, allerdings könnten komplizierte Renderings und große Datenmengen den Rechner etwas langsam machen. Dann lieber etwas mehr Geld ausgeben und einen Laptop mit einem Core i5 oder i7 und einer Grafikkarte kaufen, die höher getaktet ist. Da gib es zum Beispiel das MSI 603

  • peter

    09.12.10 (16:22:37)

    danke für die infos!!!

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer