Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

12.05.11

Asus Eee PC 1015PX: Kleines Dual-Core Netbook

Das Asus Eee PC 1015PX hat endlich einen Dual-Core Prozessor, der die Arbeit deutlich schneller machen sollte.

Die Frage, ob Netbooks noch eine Zukunft haben werden, lässt sich mit "Jein" beantworten. Im Moment sind Tablets noch nicht ganz so weit, dass man sie wirklich für den Produktiveinsatz nutzen könnte. Für eine schnelle Mail sind sie brauchbar, wer längere Texte schreibt oder auf bestimmte Programme angewiesen ist, ist beim Tablet noch nicht gut aufgehoben.

Netbooks haben den Vorteil einer festen Tastatur, und in Sachen Akku-Laufzeit sind sie auch nicht schlechter. Mittlerweile gibt es sie auch zu bezahlbaren Preisen mit einer schnellen CPU.

Das Asus Eee PC 1015PX hat den neuen Intel Atom N570 im Plastikkleid versteckt, der mit 1.66 GHz seine Arbeit deutlich schneller verrichteten sollte, als die Mono-Core Konkurrenz. Die zwei Kerne brauchen etwas mehr Saft als die alten Prozessoren, Asus verspricht aber mit dem Standard-Akku 9 Stunden Laufzeit, greift man zum optionalen 56 kw/h-Akku, sollen es sogar 11 Stunden sein. Die Erfahrung lehrt, dass diese Zeiten nur in der "Eco" Einstellung erreichbar sind, und eine weitere Stunde sollte man auch abrechnen.

Die restliche Ausstattung ist dann gehabt. Die Auflösung 10 Zoll Display ist immer noch auch 1024 x 600 Pixel beschränkt, es gibt WLAN, Bluetooth (3.0) und einen SD-Kartenslot. Die Festplatte hat eine Größe von 250 GB.

Das Asus Eee PC 1015PX Netbook ist bisher nur in den USA auf den Markt gekommen, wo man 350 Dollar für die Variante mit dem starken Akku bezahlen muss. Eine Markteinführung in Europa wird noch ein paar Wochen dauern.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer