Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.03.11 15:28

, von Don Dahlmann

Asus Eee Pad Transformer: Tablet als Stecksatz

Das Asus Eee Pad Transformer ist nicht nur ein Tablet, sondern soll auch das Notebook ersetzen.

Asus Eee Pad Transformer - Notebook und Tablet (Bild: Asus)

An Tablets stört viele Zweifler, dass man längere Texte nur auf einer virtuellen Tastatur eingeben kann. Die Lösung sind Keyboards, die man per Bluetooth mit dem Tablet verbindet, oder komplette Docking-Stationen. Asus hat jetzt ein Tablet vorgestellt, das eine Dockingstation gleich mitbringt und dadurch die Akku-Laufzeit zusätzlich deutlich verlängert. Während das Transformer allein laut Hersteller 9,5 Stunden durchhält, schafft es mit der Dockingstation rund 16 Stunden.

Das 10.1-Zoll-Display hat eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel und lässt so, wie fast alle neu vorgestellten Tablets, das iPad 2 deutlich hinter sich. Die hohe Auflösung wird durch die GPU im Tegra2 Prozessor ermöglicht, der im Tablet eingebaut ist. 1 GB RAM sorgt dafür, dass der Speicher auch nicht so schnell ausgeht.

Das Asus Transformer hat eine 1.2 MP Kamera auf der Vorderseite, auf der Rückseite wartet eine 5 MP Kamera auf Arbeit. WLAN, Bluetooth und GPS sind dabei. Die Basisversion hat 16 GB Speicherkapazität, es gibt auch eine Variante mit 32 GB. Dazu kann man mittels einer Micro-SD-Karte den Datenspeicher um weitere 32 GB erweitern. Dazu gibt es zwei USB 2.0-Ports. Als Betriebssystem wird Android 3.0 eingesetzt.

Preise und Veröffentlichungsdaten gibt es noch nicht, aber Asus hat schon mal eine Newseite für den Transformer.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer