Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

10.10.11 11:30

, von Frank Müller

Art Lebedev Svintus: mutiertes Sparschwein als Mehrfachsteckdose (Konzept).

Bisher leider nur ein Konzept ist Svintus, eine Mehrfachsteckdose mit mehr als 10 Buchsen, die aussieht wie ein mutiertes Sparschwein.

Svintus Mehrfachsteckdose {pd Art Lebedev;http://www.artlebedev.com/everything/svintus/}

Die Mehrfachsteckdose Svintus dürfte einigen Betrachtern beim ersten Anblick ein Quieken entlocken, das ebenso an ein mutiertest Ferkel erinnert wie das Stromschweinchen Svintus selbst.

Bislang ist das energieverteilende kopflose Mutantenferkel mit den - wenn ich richtig zähle - 13 Steckdosenschnauzen leider noch ein Konzept, aber ich finde die ersten Visualisierungen schon sehr gelungen.

 

Schlieslich ist es immer dasselbe mit Mehrfachsteckdose: Man braucht sie, will sie aber nicht im Blickfeld haben.

Bei Svintus ist das anders. Das Netzkabel erinnert an ein zugegebenermassen sehr in die Länge gezogenes Ringelschwänzchen, die Sicherung an der Unterseite an eine Monozitze. Und dass rosa Steckdosen aussehen wie die Schnauze von Sus scrofa domestica, ist ja nichts Neues.

Insgesamt ein Hingucker. Wie die meisten Designobjekte sieht Svintus wahrscheinlich unbenutzt am besten aus, aber auch übersät mit Steckern dürfte dieses Gadget interessant anzusehen sein. Oder in Kombination mit einem angeschlossenen iPig.

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass der eine oder andere unserer elektrotechnisch gebildeten Leser an dieser Häufung von Stromquellen auf engstem Raum etwas auszusetzen hat. Aber noch handelt es sich ja nur um ein Konzept.

Auf der Seite von Art Lebedev gibt es noch mehr Fotos und weitere Infos zu der Svintus-Mehrfachsteckdose.

Und wem der Name bekannt vorkommt: Art Lebedev hat schon einige aufsehenerregende Konzepte entwickelt, die später tatsächlich umgesetzt wurden, zum Beispiel die Tastatur iPig mit 113 OLED-Displays als Tasten - zu haben bei getDigital schon ab EUR 1’799.

via Swiss Miss

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Art Lebedev Svintus: mutiertes Sparschwein als Mehrfachsteckdose (Konzept).

Uff, was für ein Werbeartikel ist das jetzt? Für die Gentechnik oder doch nur für den "verrückten" Strom von morgen?

Diese Nachricht wurde von vronerl am 11.10.11 (08:22:14) kommentiert.

Ich befürchte, das wird in diesem unserem Lande keine VDE-Zulassung bekommen (und ich würde da auch meine Stecker nicht reintun wollen). Ganz zu schweigen von der Belastung, wenn da mehrere stromhungrige Geräte dranhängen.

Diese Nachricht wurde von Thomas Jungbluth am 11.10.11 (14:37:27) kommentiert.

Och, Sechsersteckdosen sind hierzulande immerhin ganz normal. Und man muss ja nicht jede Steckdose belegen. Oder belegt nur jede zweite mit Strom und verwendet die anderen als Steckerhalter ;-)

Diese Nachricht wurde von Frank Müller am 12.10.11 (09:10:46) kommentiert.

Leider (oder Gott sei Dank!) wird dieses Teil niemals eine VDE- Zulassung erhalten: ein Schuko- Stecker kann eingesteckt werden, ein Schutzleiter/ PE- Kontakt ist nicht vorhanden und man kann, bei einem nicht ganz eingestecktem Schutzkontakt- Stecker die Stifte des Steckers berühren: absolute LEBENSGEFAHR! Designmäßig ist das Teil m.E. aber wirklich ein Hammer.

Diese Nachricht wurde von Günter Weber am 16.10.11 (07:44:46) kommentiert.

Ich finde dieses konzept genial !! Klar denkt man jetzt an lebensgefahr und solche sachen.. Doch man weiss ja niee! Vielleicht ist es gar nicht so schlimm (wie es aussieht!) :-) ich würde es kaufen.

Diese Nachricht wurde von sevi am 02.01.12 (09:24:25) kommentiert.

@Sevi : Vielleicht ist es garnicht so schlimm? Najas, bis die ersten Brände oder Toten zu beklagen sind, werden Viele das Problem mit dem nicht vorhandenen PE Anschluss ignorieren. Dem Design zuliebe, weil ja nicht gefährlich sein KANN, was so schick ist. (Das war bei Contergan oder DDT übrigens auch nicht recht viel anders...) Leider erwischt es in solchen Fällen zumeist die Verkehrten, und irgendwo in China, wo das Serienprodukt später zur Gewinnmaximierung von flinken Kinderhänden zusammengepfuscht wird, muss dann halt schnell ein Firmenschild abmontiert werden. VDE bekommt sowas sicher nicht- aber wenn ein gefaktes "CE" - Zeichen drauf ist, finden sich hierzulande bestimmt jede Menge Leute, die sowas verhökern. Sorry, aber sowas ist lebensgefährlicher Quatsch.

Diese Nachricht wurde von Etechnik am 27.05.12 (18:15:25) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer