Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

04.03.13 07:23

, von Frank Müller

Apogee Mic: Vielseitiges Kondensatormikrofon für Mac, iPad und iPhone

Mic von Apogee ist ein Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik, das sich für Podcasts ebenso eignet wie für Instrumentalaufnahmen oder Videos. Es lässt sich als USB-Mikrofon am Mac anschließen oder direkt am 30-Pin-Connector von iPad oder iPhone. Wir haben es ausprobiert.

Apogee Mic (Bilder: Frank Müller)In aller Regel muss man sich entscheiden, mit welchen Geräten man ein Mikro verwenden möchte: Mit dem Rechner oder unterwegs mit iPad und iPhone? Beim Mic von Apogee ist das anders. Das Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik wird mit einem Kabel für den 30-Pin-Connector und mit einem USB-Kabel geliefert.

Dank eines eingebauten Vorverstärkers und eines Gain-Rädchens an der Seite lässt sich auch die Empfindlichkeit stufenlos regeln, ganz nach momentaner Anforderung der Aufnahmesituation. Und eine LED signalisiert die Aussteuerung.

Im Metallgehäuse des Apogee Mic ist neben dem Vorverstärker und dem Kondensatormikrofon auch noch ein 24-Bit Analog-Digital-Wandler mit 44.1/48 kHz untergebracht.

Hier ein kleines Soundbeispiel, das die Auswirkungen des Gain-Rädchens demonstriert:

Ist alles im grünen Bereich, leuchtet die LED grün. Droht das Mic zu übersteuern, ändert sich ihre Farbe zu Orange und schließlich Rot. Mit dem Lightning-Adapter lässt sich das Mikrofon auch am iPhone 5 oder iPad Mini verwenden. Eine Batterie benötigt es dabei nicht, die nötige Energie wird dem Gerät abgezapft, an das das Mic angeschlossen ist.

Apogee Mic ist zwar für Garageband auf iPad, iPhone und Mac entwickelt worden, funktioniert aber auch mit vielen anderen Programmen. Auf dem Mac unter anderem mit Logic Pro, MainStage, Pro Tools ab Version 9 und jedem Programm, das Core Audio unterstützt.

Die Liste der iOS-Apps, mit denen man das Apogee Mic nutzen kann, ist noch ein ganzes Stück länger.

Fazit: Vielseitig wie kaum ein anderes USB-Mikrofon

Das Apogee Mic funktionierte in meinem kurzen Test problemlos mit iPhone, iPad und MacBook. Die Tonqualität ist - meiner Meinung nach - wirklich beachtlich, und die stufenlose Einstellung der Empfindlichkeit ist ein weiterer Pluspunkt.

Die Vielseitigkeit und Qualität des Mic haben allerdings auch ihren Preis. Auf Amazon kostet das Apogee Mic rund 200 Euro. Mehr Infos gibt es auf der Produktseite von Apogee. Hier findet ihr auch noch viele weitere Tonbeispiele von Aufnahmen mit dem Apogee Mic.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer