Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

07.05.14

Analogue Nt: Alte NES-Spielkonsole erstrahlt in neuem Glanz

Das Unternehmen Analogue Entertainment hat ein großes Herz für Freunde des alten, legendären NES. Analogue Nt ist eine verdammt schöne und sehr teure Liebeserklärung an die 8-Bit-Spielkonsole von Nintendo.

Eine alte NES-Konsole neu aufgelegt. (Foto: Analogue Interactive) Eine alte NES-Konsole neu aufgelegt. (Foto: Analogue Interactive)

Als Nintendo im Sommer 1983 die Famicon in Japan veröffentlichte, dachte wohl niemand daran, welch Kult um diese Spielkonsole entstehen würde. Die hierzulande unter dem Namen Nintendo Entertainment System (NES) bekannte 8-Bit-Spielemaschine sorgte aber auch in vielerlei Hinsicht für Aufsehen, erlebte auf dieser beispielsweise das Klempner-Duo Mario und Luigi sensationelle Abenteuer oder feierte Link aus The Legend of Zelda sein Debüt. Das NES wird heutzutage von Retro-Fans und älteren Semestern geschätzt - absolut zu Recht. Und Liebhaber des Geräts kommen bei Analogue Nt sicher ins Schwärmen. Denn hierbei handelt es sich um eine alte Konsole in einem völlig neuen Gewand.

 

Alt trifft auf neu

Die Besonderheit an Analogue Nt ist für Kenner des NES offensichtlich: Das alte Gewand wurde durch ein zeitgemäßes, schickes, aber doch minimalistisch anmutendes Aluminium-Gehäuse ersetzt. Zugleich aber betonen die Schöpfer, die übrigens in der Vergangenheit beispielsweise alte NeoGeo-Konsolen in Holz steckten, dass man dennoch das alte Spielgefühl aufkommen lassen möchte. Im Inneren werkeln kein Raspberry Pi oder eine andere Hardware zur Emulation der Technik von damals, sondern originale Komponenten. So verwendet man auch hier einen Ricoh 20A3 (CPU) und den Ricoh 2C02 (PPU), die dafür Sorge tragen, dass Spiele authentisch wiedergegeben werden.

Im Gegensatz zur Vorlage gibt’s jetzt zwei Modul-Slots zum Einschieben der alten Cartridges. In dem einen finden NES-Spiele Platz, in dem anderen die Famicon-Games. Dank 50/60Hz-Modi, Regionalcode-Freiheit und 100/240-Volt-Anschlüssen werden alle erhältlichen Spiele unterstützt - egal, ob sie aus Japan, USA oder Europa kommen und wo man die Konsole verwendet. An den vier Controller-Ports schließt man wie früher originale Peripherie an - beispielsweise bis zu vier Gamepads (das Original besaß nur über einen Adapter vier Ports) oder gar die Lightgun. Löblich: Am vorhandenen Expansion Port kann man das Famicon Disc System anstecken, sollte das jemand besitzen.

Moderner

Gegenüber dem alten NES bekommen Käufer aber auch etwas moderne Technik. Beispielsweise kann man Analogue Nt am Fernseher über RGB-Scart, Component, S-Video oder Composite-Kabel anschließen. Spannender ist ein separat erhältlicher HDMI-Adapter, der bis auf 1.080p hochskaliert und extra für diese Neuauflage des NES hergestellt wurde. Der Stereosound-Ausgang wurde überarbeitet, er soll jetzt von besserer Qualität sein.

Alte Controller können wieder verwendet werden. (Foto: Analogue Interactive) Alte Controller können wieder verwendet werden. (Foto: Analogue Interactive)

Subjektiv betrachtet klingt Analogue Nt großartig. Der Haken ist - wie so oft - der Preis. Analogue Interactive verlangt für ein Exemplar 499 US-Dollar (rund 360 Euro) zzgl. HDMI-Adapter (49 US-Dollar) und Kabel sowie Controller (ab 29 US-Dollar, je nach Bedarf). Wer eine spezielle, individuelle Kolorierung wünscht (Schwarz, Pink, Blau, Rot), legt noch einmal 49 US-Dollar drauf. Im schlimmsten Fall ist man dann bei 600 US-Dollar und mehr - das ist schon grenzwertig und zeigt, dass Analogue Nt wahrlich nur für die größten Fans gedacht ist. Hach, schade.

Weitere Details gibt’s direkt beim Hersteller. Dort kann das Analogue Nt vorbestellt werden. Eine Auslieferung ist für den Sommer 2014 vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer