Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

31.08.12Kommentieren

Amazing Mono: Handgearbeitete Boom-Unikate aus Hamburg

Amazing Mono ist der Name eines Zweimann-Unternehmens in Hamburg, das Koffer und Lautsprecher der Siebziger- und Achtzigerjahre mit neuen Schaltnetzteilen und Akkus kombiniert, um daraus akustische Unikate zu fertigen.

Amazing Mono Cocoboom {Amazing Mono;http://amazing-mono.tumblr.com/}And now to something completely different... Nein, das nicht, doch man muss für interessante Klangobjekte nicht unbedingt nach Berlin reisen, wie Amazing Mono beweist. Dabei ist die Bezeichnung eigentlich nicht ganz korrekt, schließlich gibt es auch Stereokoffer im Programm. Doch der Name ist genauso recycelt wie die meisten Einzelteile, aus denen die Klangkoffer von Amazing Mono entstehen. Eine schöne Idee, die ich in Deutschland bisher noch nicht gesehen habe.

Stammleser dieses Blogs werden schon die Lautsprecherkoffer von Case of Bass und Mr. Simo kennen, aber diese werden jeweil in den USA gefertigt. Amazing Mono kommen aus Hamburg, da ist die Kommunikation doch etwas einfacher.

Die beiden Freunde Omo und Flo kamen auf einer Frankreichreise auf die Idee, als sie vor Ort mal wieder eine kleine schicke Soundanlage fehlte. Warum also nicht selbst das bauen, was man vermisste. An handwerklichen Fähigkeiten sollte es nicht scheitern.Der eine hatte Erfahrung als Bühnenbildner, Clubbesitzer und Handwerker für alle Fälle; der andere als Tischler und Tontechniker.

Wie viele Audio-Enthusiasten fanden die beiden, dass die Lautsprecher der der Siebziger- und Achtzigerjahre heutigen Exemplaren vielfach überlegen waren. Also sollte ein Amazing Mono nur so viel moderne Technik wie nötig enthalten. Akkus und Schaltnetzteile etwa. Vor dem Start fehlte nur noch der passende Name.

 

Den fanden die beiden, als sie den Film "Mary and Max" sahen. Darin ist ein kleines Radio zu sehen, dass eben diesen Aufdruck trägt: Amazing Mono.

Jeder Amazing Mono Kofferlautsprecher ist ein Unikat, es werden keine Duplikate angefertigt. Der Preis ist abhängig von den verwendeten Einzelteilen, vom Wert des Koffers und der Lautsprecher. Laut Amazing Mono hat man diese die Wahl zwischen sehr gut und sehr sehr gut.

Das merkt man auch an den Preisen. Die kleineren Koffer starten bei 250€ inkl. aller Komponenten, je größer und aufwendiger der Koffer ist, desto teurer wird er naturgemäß am Schluss. Bei der Energieversorgung hat man die Wahl zwischen einem Akku oder einem festen Stromanschluss für die Steckdose.

Die Amazing Mono Lautsprecherkoffer tragen so einprägsame Namen wie der Bassonite (499 €) oder der Cocoboom (die Kühlbox, kostet 299 € und besitzt einen Akku, der für rund 8 Stunden Betrieb ausreicht). An jedes Boom-Unikat lässt sich ein iPod, CS- oder MP3-Player über einen 3,5-mm-Klinkenstecker anschließen.

Mehr Infos gibt es auf dem Tumbler-Blog von Amazing Mono, hier kann man auch Bestellungen aufgeben. Auf Wunsch verwandeln Omo und Flo auch Lieblingskoffer in Amazin Mono Boom-Unikate.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer