Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

25.08.07 16:00

, von Nunzio Mannino

Alternative Waschmethoden, die zweite

Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus: Dass zum idealen umweltschonenden Waschglück die Zugabe von Wasser & Energie weggespart werden sollte, hatten wir ja schon. Nun wird vielleicht schon bald das Element Wasser aus dem Reinigungszyklus fallen.

airwash_thumb.jpg

Im Moment klingt das noch wie Zukunftsmusik. Da Forschungswettbewerbe aber oft tatsächlich einen Blick in künftige Errungenschaften erlauben, könnte sich dies eines Tages als die Waschmethode des 21. Jahrhunderts durchsetzen. An den dänischen INDEX-Design- & Innovationsawards gewann das Studentenprojekt "Airwash" einen der Hauptpreise.

Verständlicherweise mit Electrolux' Rückendeckung verspricht uns dieses mögliche Modell eines umweltfreundlicheren Trockenreinigungssystems Flecken & Unreinheiten mittels negativ geladenen Ionen & Druckluft zu entfernen.

Sinnigerweise lautet das Motto des Konzepts "Die wasserlose Waschmaschine für das Heim im Jahr 2020". Eine grosse Frage bleibt da jedoch ungeklärt: Werden wir in 13 Jahren sämtliche tolpatschigen Verhaltensmuster abgelegt haben? Oder kann mir jemand erklären, wie man Kaffeeflecken aus einer rein weissen Garderobe ohne Wasser und Reinigungsmittel entfernen soll?

Die Zukunft wird's jedenfalls zeigen.

INDEX-Awards

[Via Inhabitat]

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer