Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

30.06.09 10:30

, von Frank Müller

Alesis Tapelink USB: Audiokassetten retten

Das Doppelcassettendeck Tapelink USB soll das Digitalisieren analoger Audiocassetten so einfach wie nie machen. Durch einfaches Plug-and-play via USB-Anschluss an Rechnern mit Mac OS X, Windows XP (32-bit) oder Vista (32-bit).

Alesis Tapelink USB DoppelkassettendeckWer von den analog sozialisierten Musikliebhabern hätte nicht noch einen ganzen Stapel an Audiokassetten? Mit Schätzen, von denen er sich nicht trennen mag, obwohl das letzte Abspielgerät mittlerweile seinen Geist aufgegeben hat? Die kalifornische Firma Alesis hat ein Herz für diese Romantiker. Das Tapelink USB soll sich ohne zusätzliche Treiber per USB an Rechner mit Mac OS X, Windows XP oder Vista anschließen lassen und so die Umwandlung analoger in digitale Töne ermöglichen.

 

Da Alesis sich als Spezialist für Musiker-Equipment einen Namen gemacht hat, soll das Tapelink USB hauptsächlich dazu dienen, alte Demobänder, Übungsraumaufnahmen und Songideen ins digitale Zeitalter hinüberzuretten, doch auch Nichtmusiker werden sich über dieses 4-Spur-2-Kanal-Gerät freuen, das dynamische Rauschunterdrückung unterstützt, Metall- und Chromdioxid-Bändern abspielt und mit seiner automatischen Bandabschaltung alte Bänder vor den Reißen bewahren soll. An Software werden  BIAS SoundSoap, Audacity und EZ Tape Converter mitgeliefert. Das Tapelink USB verfügt über einen normalen Modus und und einen High Speed Dubbing Modus zum schnellen Kopieren von Kassetten.

Ein paar Daten für technisch Interessierte:

Frequenzgang

(-20dB recording)

Chrome tape 40-15000Hz (±3dB)

Normal tape 40-14000Hz (±3dB)

(0dB recording)

Chrome tape 40-8000Hz (±3dB)

Normal tape 40-8000Hz (±3dB)

Mehr Informationen gibt es bei Alesis, wobei die deutsche Seite deutlich knapper ausfällt als die englische Alesis Produktseite.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer