Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

13.10.12Leser-Kommentar

Alesis Ion iPad Jukebox Retro Docking Station: Liebling, ich habe die Jukebox geschrumpft

Lautsprecherdocks für das iPad gibt es in unterschiedlichsten Varianten und Ausführungen. Das Dock von Alesis Ion sieht aus wie eine Jukebox aus den 40er Jahren, die etwas eingelaufen ist.

Alesis Ion Retro Jukebox {Arktis;http://www.arktis.de/ion-jukebox-dock-fuer-ipad-iphone-und-ipod}Das Alesis Ion Jukebox Retro Lautsprecherdock ist die Alternative für alle Nostalgiker, die sich eine echte Wurlitzer nicht leisten können oder wollen.

Der Lautsprecher mit Dockingstation für das iPad ist zwar etwas kleiner geraten als das Original, soll aber echten Stereo-Sound liefern und lädt außerdem während des Betriebs ein iPad mit 30-Pin-Dock-Connector auf - etwas, das eine Jukebox aus den 40er Jahren nicht beherrscht.

Über einen Standard-3,5-mm-Anschluss lassen sich natürlich auch andere Musikabspielgeräte an die Retro Jukebox anschließen. Ihren ganzen Reiz entfaltet die Jukebox aber wohl erst, wenn das iPad auch als Display fungiert und die “Platte” anzeigt, die gerade läuft.

Der Klang der Retro Jukebox soll sehr warm sein, was unter anderem der Tatsache zu verdanken ist, dass das Gehäuse nicht aus Kunststoff, sondern tatsächlich aus Holz besteht. In der Produktbeschreibung ist von einer “beleuchteten, mehrfarbigen Verzierung” die Rede, die Jukebox ist also offensichtlich in der Lage, die Farbe zu wechseln.

Wie immer hat die Liebe zum Detail und zum Design aber ihren Preis, ganz billig ist das gute Stück nicht. Auf Amazon kostet die Ion Jukebox Retro 109,95 Euro, es sind aber derzeit nur noch wenige Exemplare vorhanden. Wenn die weg sind, kann man das Retro-Lautsprecherdock auch für einen Zehner mehr bei Arktis bekommen.

Gefunden bei Hi Consumption

Kommentare

  • Neo

    15.10.12 (13:49:00)

    Coverflow auf dem iPad, wie geht denn das?

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer