Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

26.07.14Leser-Kommentar

AirType: Schreiben wie auf einer Tastatur, nur ohne Tastatur

Das Schreiben auf einer physischen Tastatur ist nach wie vor das schnellste, eignet sich aber nicht für jedes heute webfähige Gerät. Also weg mit der Tastatur, dachten sich die Gründer eines Startups namens AirType. Dank der Technik der Texaner geht das Tippen auf einer Tastatur auch ohne Tastatur.

Die neue Tastatur besteht aus zwei Manschetten. Alle Bilder: AirType

Die Idee des Startups aus Austin, Texas, klingt fast zu schön um wahr zu sein: Wenn wir eh möglichst mobil und leicht unterwegs sein wollen, dann stört eine Tastatur ja nur. Weil das Tastatur-Tippen aber trotzdem das effektivste ist, wird die Bewegung beibehalten, nur ohne Tastatur.

Der Gewinn wäre natürlich erheblich: Dann wäre wirklich kein Laptop mehr von Nöten. Ein stark ausgerüstetes Tablet mit Kickstand, wie zum Beispiel das Surface Pro 3, wäre genug, auch zum Arbeiten. Erreichen will AirType dies mit leichten Manschetten, die an beide Hände geschnallt werden.

 

Und das könnte ebenso pfiffig wie langfristig hinderlich sein. Denn an diese Manschetten wird man sich erst einmal gewöhnen müssen. Vielen dürfte die Erleichterung sehr entgegen kommen. Andere werden sich nicht vorstellen können, damit zu arbeiten. Und dann gibt es noch viele weitere Fragen. Zu allererst natürlich, wie die Technik genau erkennen will, welche Taste ich gerade tippen wollte. Wird das System Menschen, die das Zehn-Finger-Tippen nicht beherrschen und deswegen oft die Zurück-Taste benutzen, ebenfalls unterstützen? Ich frage da nicht ganz uneigennützig...

Bisher ist AirType noch in einem frühen Stadium. Viel mehr als die Protagonisten des Startups, seine Förderer, ein paar Bilder und dieses Video gibt es auf der offiziellen Website im Augenblick nicht zu sehen. Darin allerdings sieht es so aus, als könnte man sich die Zurück-Taste bald sparen. AirType würde auch so erkennen, welches Wort wir tippen wollten:

vimeo.com/90766615

Komplettiert werden könnte das System mit Mycestro, der 3D-Maus für den Zeigefinger. Man ahnt allerdings schon, dass beides zusammen, AirType wie Mycestro, nur ein Zwischenschritt wäre. Eines Tages wird man eine Tastatur und Maus wohl durch eine Kinect-ähnliche Steuerung ganz ohne Hilfsmittel in der Hand ersetzen. Falls bis dahin nicht ohnehin eine endlich einmal reibungslos und schnell funktionierende Sprachsteuerung jedes physische Hilfsmittel überflüssig macht.

Bis dahin sind wir an AirType sehr interessiert und halten euch auf dem Laufenden, wie es ohne Tastatur weitergeht.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Ich

    30.07.14 (07:53:13)

    Naja eine Sprachsteuerung egal wie gut sie auch sein Mag ist auch nicht aller Lösung. Wenn ich alleine an unser Büro denke, oder mir gar Großraumbüros vorstelle, hier sind Sprachgesteuerte Systeme völlig ungeigent. Der Lärmpegel würde ziemlich hoch sein. Oder auch ein Mitarbeiter eines Hotline kann auch nicht reden und reden gleichzeitig.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer