Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

25.10.12

Ai Riders on the Storm: Leicht gruseliger Wetterschutz

Ai Riders on the Storm ist eine italienische Modemarke, die sehr spezielle Jacken produziert: Deren Kapuze kann man komplett schließen, die integrierten Sonnenbrillengläser lassen den Träger dann leicht alienhaft aussehen.

Die Jacken von "Ai Riders on the Storm" sind ultraleichte Nylonjacken, je nach Modell mit Daunen gefüttert. Wer sie einmal gesehen hat, vergisst sie nicht so schnell und erkennt sie sofort wieder, denn der Look ist wirklich einzigartig.

Der Reißverschluss der Kapuzenjacken lässt sich zum Schutz vor Wind und Wetter komplett schließen, und damit der Träger dann nicht blind durch die Gegend stolpert, besitzen die Kapuzen eingebaute Sonnenbrillengläser. Diese kann man bei Bedarf leicht abnehmen, dann sieht man nicht mehr ganz so gruselig-alienhaft aus. Die Kapuze ähnelt dann eher eine Sturmhaube, wie sie Motorradfahrer an kalten Tagen tragen. Das folgende Video zeigt die Jacken in der Anwendung.

Man braucht schon eine Menge Selbstbewusstsein, um diese Jacken mit geschlossener Kapuze in der Öffentlichkeit zu tragen. Und eine Bank oder Tankstelle sollte man so wohl auch lieber nicht betreten, um keine unnötige Aufregung hervorzurufen.

Ansonsten ist das eigentlich keine schlechte Idee als Schutz vor fiesem Schneegestöber. Trotzdem, für mich wäre das nichts, der niedliche Bommel der Kapuze reicht bei weitem nicht als Gegengewicht zum gruseligen Alien-Look aus.

Bei Luisaviaroma gibt es die Version für Herren als leichte Freizeit-Nylonjacke ab 216 Euro, die Version für Damen als Matte Nylon-Kapuzen-Daunenjacke ab 316 Euro.

via Technabob

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer