Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

04.01.13Leser-Kommentare

AfterShokz Bluez Headset: Vibriert die Musik direkt in den Kopf, lässt die Ohren frei

AfterShokz Bluez sind die neuesten einer Reihe von Kopfhörern, die den Klang nicht auf das Trommelfell leiten, sondern auf die Wangenknochen beziehungsweise das Jochbein. Die Bluetooth-Kopfhörer sitzen nicht auf oder in, sondern vor den Ohren, so dass Umweltgeräusche besser wahrgenommen werden können.

AfterShokz Bluez Knochenschall-Headset {AfterShokz;http://www.aftershokz.com/AfterShokz-Bluez-Open-Ear-Bluetooth-Headphones-p/as330.htm}Aftershokz Bluez sind Bluetooth-Kopfhörer, die nicht nur ohne Kabel auskommen, sondern auch ohne Lautsprecher. Denn sie leiten den Klang vom Smartphone oder MP3-Player nicht ans Trommelfell weiter, sondern an die Schläfenknochen.

Als sogenannte Knochenleit- oder Schläfen-Vibrations-Kopfhörer bieten die AfterShokz Bluez nicht die Erlösung, sich in öffentlichen Verkehrsmitteln mit Hilfe seiner Kopfhörer von der Umwelt abschotten zu können. Dafür können sie in anderen Situationen gefährliche Zusammenstöße vermeiden. Wenn man zum Beispiel mit herkömmlichen Kopfhörern beim Joggen die warnende Klingel der heranrasenden Mountainbiker nicht mitbekommen würde. Denn bei den Aftershokz Bluez werden die Gehörgänge nicht verstopft oder verdeckt, Umweltgeräusche können so gut wahrgenommen werden. Der folgende Clip demonstriert die Vorteile der Knochenleit-Kopfhörer.

AfterShokz Bluez übertragen die Schallwellen über die Knochen vor den Ohrmuscheln direkt auf das Innenohr. Laut AfterShokz wurde die verwendete Technik ursprünglich für Polizei und Militär entwickelt, um bei Einsätzen Kommandos über Kopfhörer empfangen zu können, ohne die Umgebungsgeräusche auszublenden.

AfterShokz Bluez wiegen 48 g und sind schweiß- und wasserfest. Damit eignen sie sich auch zum Joggen. Der integrierte 250 mAh Lithium Ionen-Akku soll bei niedriger Lautstärke für rund 6 Stunden Betrieb ausreichen, das reicht sogar für einen Marathon. Das Aufladen der AfterShokz Bluez über Micro-USB-Kabel am USB-Anschluss eines Rechners dauert ungefähr drei Stunden.

Im Bügel am linken Ohr ist eine Taste zum Annehmen von Telefonaten, am rechten Ohr findet man die Play/Pause-Taste. Der Frequenzgang der Bluez reicht von 20 Hz bis 20 kHz, die Verbindung läuft über Bluetooth: 2.1 +EDR. Das Headset unterstützt die Bluetooth-Profile A2DP, AVRCP, HSP und HFP.

Mehr Infos über das Bluetooth-Headset mit Knochenschall-Technik gibt es auf der Produktseite von AfterShokz. Hier kann man die Bluez auch für 99,95 US-Dollar (umgerechnet rund 76 Euro) bestellen. Bei Amazon sollten sie demnächst auch aufzufinden sein. Die schnurgebundenen Vorgänger AfterShokz Sport werden dort für 69,90 Euro angeboten, schnurgebundenen Vorgänger AfterShokz Sport.

Gefunden bei The Awesomer

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • AlphaOrb

    04.01.13 (18:05:41)

    Bitte dringend die Soundqualität testen... bei Amazon gibt's für die Schnur-Variante leider keine Rezensionen...

  • Homeveganer

    04.01.13 (20:00:37)

    Die Idee gefällt mir, aber wie klingt so etwas?

  • Frank Marx

    05.01.13 (02:10:38)

    Auf der Herstellerseite gibt es anscheinend verbesserte Versionen. Amazon hat nur die alten. Versand leider nur nach USA und Kanada. Was ich bis jetzt noch nicht rausfinden konnte - sind die AfterShokz für Brillenträger geeignet? Grüße Frank

  • oluv

    06.01.13 (17:10:25)

    Resultat wird ein bassbetonter dumpfer Brei sein. Wie sollen über das Jochbein höhere Frequenzen wiedergegeben werden? Vielleicht gut für Technomist, BummBummBumm, aber alles andere wird damit kaum hörbar sein.

  • Homeveganer

    06.01.13 (20:29:32)

    Oh, das wäre ja super, genau diesen "Technomist" höre ich nämlich beim Sport :) Ich werde das im Auge behalten und vielleicht tauchen ja irgendwann mal Rezensionen auf ...

  • Frank Marx

    06.01.13 (21:27:31)

    Ich habe bei amazon in England die Nachfolger bestellt. Bin mal sehr gespannt.

  • Joachim

    12.01.13 (19:52:42)

    Ich finde die Idee super. Hast du schon erste Ergebnisse?

  • Werner

    29.09.15 (13:36:17)

    AfterShokz Bluez Headset beim Radfahren extrem getestet, leider nicht wie angegeben wasserdicht, schon nach wenigen Monaten ging die Stereowiedergabe dahin, kurz danach war Verbindung mit Bluetooth nicht mehr möglich. Auf Garantie bekam ich ein neues Teil, das sich aber auch nach einigen Monaten wie o.a. verabschiedet hat.. Einen 3. Versuch wollte ich nicht mehr wagen, hab dann meinen Kaufpreis zurück erhalten.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer