Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

03.06.13Leser-Kommentare

Acer Iconia W3: Erstes Windows-8-Tablet in 8 Zoll [Hands-on]

Android-Tablets gibt es mittlerweile in allen Farben und Größen. Bei Tablets mit Windows 8 ist die Auswahl da noch etwas spärlicher. Acer hat aber heute Nacht auf der Computex in Taipeh das erste 8-Zoll-Tablet mit Windows 8 vorgestellt. Johannes Knapp hat das Gerät für uns in Augenschein genommen.

Acer Iconia W3 - erstes 8-Zoll-Tablet mit Windows 8 Acer Iconia W3 - erstes 8-Zoll-Tablet mit Windows 8

Auf der Computex, die morgen im taiwanischen Taipeh beginnt, geben sich die asiatischen Hersteller natürlich die Klinke in die Hand. Neue Tablets in allen Größen werden meist schon am Vortag, dem offiziellen Pressetag vorgestellt. Und auch die letzten Lücken zwischen Smartphones und Tablets werden geschlossen, etwa mit dem Asus FonePad Note, einem 6-Zoll-Phablet.

Wer Android-Tablets will, ist also gut bedient und zahlt - wie beim MemoPad HD7 - kaum noch 150 US-Dollar dafür. Wer ein Windows-8-Tablet will, muss länger nach dem gewünschten Formfaktor suchen und meist etwas tiefer in die Tasche greifen. Zumindest das Acer Iconia W3 aber schließt nun eine weitere Lücke bei den Windows-Tablets.

 

Das Iconia W3 verfügt über einen Multitouchscreen mit 8,1 Zoll und 1.280 mal 800 Pixel. Der Akku mit 6.800 mAh soll selbst bei HD-Video-Wiedergabe acht Stunden durchhalten. Johannes hat das Tablet in die Hand genommen und stellt euch die Funktionen und die Ausstattung vor:

www.youtube.com/watch

Das Iconia W3 wird optional zusammen mit einer Bluetooth-Tastatur ausgeliefert, die als Dock und durch eine Einsparung auf der Rückseite auch als Transportschutz dient. Prozessor ist ein Intel Atom Z2760 mit 1,8 GHz Dualcore. Es gibt 2 GB RAM und einen Datenspeicher von 32 oder 64 GB, dazu gleich zwei Kameras: sowohl vorne als auch hinten mit jeweils 2 Megapixeln. Betriebssystem ist Windows 8 - und damit die Vollversion, die auch auf Tablets immer beliebter wird und das fragwürdige Experiment mit Windows RT zunehmend verdrängt. Das Iconia W3 soll noch im Juli auf den deutschen Markt kommen und 329 Euro (32 GB) oder 379 Euro (64 GB) kosten.

Johannes Knapp bloggt normalerweise für seine Seite NewGadgets.de und will uns im Laufe der Computex noch mit weiteren Videos versorgen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Patrick

    03.06.13 (10:36:40)

    Laut anderen Quellen unterstützt das W3 lediglich 5 Fingereingaben. Ich für meinen Teil brauche nie mehr als 2; vllt 3, wenn der Handballen aufliegt.

  • Jürgen Vielmeier

    03.06.13 (11:46:35)

    Danke für den Hinweis! Ich hab die 10-Finger-Angabe in einer Quelle gelesen, die aber leider nirgendwo anders bestätigt (oder korrigiert) wird. Acer geht in der offiziellen Pressemeldung gar nicht darauf ein. Ich habe die Information deswegen herausgenommen.

  • Patrick

    03.06.13 (14:33:54)

    http://youtu.be/EGlJWMIrrsU?t=2m Hier sieht man die Angabe im Systemmenü. Allerdings wird mehrfach betont, dass dieses Modell nicht die finale Variante sei. Nach wie vor, ich sehe keinen Vorteil im 10-Finger-Multitouch. :)

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer