<< Themensammlung Organisieren

05.07.11

Zeitmanagement: Langstreckenflug überstehen

Der Flug in den Urlaub hat seinen Glanz schon lange verloren: ein notwendiges Übel. Hier die besten Tricks, um sich während des zehnstündigen Langstreckenflugs nicht zu Tode zu langweilen.

Ferien, die schönste Zeit des Jahres. Faul am Strand liegen, im Meer planschen, Daiquiris trinken – und das bereits zum Frühstück. Das Leben könnte so schön sein, wäre da nicht der mehrstündige Flug, der uns nach Rio, Ko Samui oder Seattle bringt.

Fliegen schadet nicht nur unserer Umwelt, es ist auch vor allem eins: Langweilig. Besonders dann, wenn die Fluggesellschaft aus nicht nachvollziehbaren Gründen noch kein In-Flight-Entertainment-System in jedem Sitz eingebaut hat. So geschehen bei meinem Flug mit Delta von Amsterdam nach Seattle. Doch, Filme schauen konnten wir schon, auf 50 Passagiere kam ein Mini-TV-Gerät – übel.

Nun, ich wusste mir zu helfen und möchte euch die paar Tipps weitergeben.

     

  1. Schlemmen. Essen hilft immer gegen Langeweile. Sorgt vor der Reise für genügend Futter. Schokolade macht gute Laune. Ein leckeres Sandwich entschädigt für die meist nicht so tollen Flugzeug-Mahlzeiten.
  2. Schlafen. Endlich wieder schlafen ohne zu denken, man verpasse etwas. Wichtig, ein bequemes Nackenkissen, eine Decke und eine Schlafmaske mit der Aufschrift «Fuck off», damit man auch ja in Ruhe dösen kann. Gute Nacht.
  3. Lesen. Ein gutes Buch entführt uns für Stunden in eine andere Welt. Zum Beispiel «Fever» geschrieben von Preston & Child.
  4. Lernen. Die Sprache des Urlaubslandes auffrischen. Ein Buch oder eine Zeitschrift in der fremden Sprache lesen.
  5. Gucken. Laptop mitnehmen und DVD schauen.
  6. Arbeiten. Für mich als Texterin ist so ein Langstreckenflug der ideale Ort um zu schreiben. Ideal auch für alle anderen Computer-Tätigkeiten, für die man kein Internet braucht.
  7. Surfen. Apropos Internet, einige Fluggesellschaften wie z.B. United Airlines, Condor oder Oman Air bieten WiFi sogar in der Luft an. Mails schreiben, Blogs lesen, auf Facebook chatten – ah, ein Traum wird wahr. Bei meinem nächsten Flug werde ich eine Fluggesellschaft mit Internet on Board berücksichtigen, garantiert!

(Bild: xlibber bei flickr.com)

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer