<< Themensammlung Organisieren

03.05.11

Writemonkey: Schreibprogramm mit Extrafeatures

Writemonkey ist ein Texteditor, der ungestörtes Schreiben ermöglichen soll - eine «zenware application». Die Freeware-Applikation läuft unter Windows; vergleichbare Apps wie etwa Byword haben wir hier an dieser Stelle auch schon vorgestellt. Als Hauptfeature bietet Writemonkey einen Vollbildmodus, der in bekannter Manier an gute alte Commodore 64-Zeiten erinnert und ablenkungsfrei sein soll. Zusätzlich gibt's einige Funktionen, die den fokussierten Schreiber unterstützen können:

  • Visual Progress Bar: Wer mit seinem Text einen bestimmte Anzahl Zeichen erreichen muss, wird über die Statusleiste fortlaufend über den erzielten Fortschritt informiert.
  • Timed Writing: Wer sich Pomodoro-gestützt eine Mindestzeit für das Schreiben vornimmt, kann den integrierten Timer nutzen.
  • Tastaturunterstützt: Alle Befehle, inklusive das Scrollen und das Markieren von Text, können via Tastatur-Shortcuts ausgeführt werden.
  • Inline Comments: Mit «//» können Abschnitte als Kommentar gekennzeichnet werden, die etwas in den Hintergrund rücken und auch beim Zeichenzählen nicht mitgerechnet werden.
  • Repository: Neben dem Haupttext können Skizzen, Clippings oder Notizen im gleichen Textfile gespeichert werden.

Nicht so produktiv, aber sicher auch unterhaltsam: Auf Wunsch kann der typische Schreibmaschinensound eingestellt werden - allenfalls interessant für Nostalgiker und andere Sammler. Writemonkey ist Freeware, wer will, kann dem Autoren eine Spende zukommen lassen und erhält dafür «Hidden Features» wie eine Twitterfunktion freigeschaltet.

Tool Time: Wir stellen jeden Tag ein Software-Tool oder einen Webdienst aus dem Bereich Produktivität vor. Tipps gerne an tipps.imgriff (at) blogwerk.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer