<< Themensammlung Organisieren

25.08.14

Wie man ein Meeting überlebt: Mehr oder weniger ernstgemeinte Tipps

Meetings - viele gehen rein, wenig kommt raus, heißt es landläufig. Da liegt es nahe, sich darüber Gedanken zu machen, wie man die Zeit am sinnvollsten herumbringt. Auch wenn natürlich jeder, der produktiv arbeiten möchte, weiss: das Problem »langweilige Meetings« bei der Wurzel zu packen verlangt nach einem radikaleren Ansatz.

Bild: Niels Heidenreich bei flickr.com (CC BY 2.0)Kürzlich stieß ich im Meetingraum des 25hours-Hotel in Zürich West auf eine lustige Marketing-Idee, die bei genauerer Betrachtung gar nicht so lustig ist: Auf den Tischen waren Tagungsunterlagen mit 10 Sprüchen verteilt, die verschiedene Tätigkeiten vorschlugen, wie man die Zeit in einem Meeting mehr oder weniger sinnvoll herumbringt.

Einige Tipps sind naheliegend, andere nicht ganz ernst gemeint und wieder andere schlicht schwachsinnig -  um so vermeintlich witziger, sie auf den Tischen eines Tagungs-Hotels zu finden.

10 teilwitzige Tipps, um im Meeting die Zeit totzuschlagen

Bevor ich zur Diskussion übergehe, möchte ich Euch die Liste nicht vorenthalten.

  • Ein alter Hut ist dieser Tipp: »Nutze das WLAN und surfe ausgiebig.«
  • Kreativ hingegen diese Idee: »Nimm ein Stück Papier und skizziere eine Unternehmensidee. Jedes tolle StartUp hat mit einem Stück Papier angefangen.«
  • Ob diese Ablenkung hingegen sinnvoll ist? »Schau Dir die anderen Meetingteilnehmer genau an und fange mit einer anderen Teilnehmerin oder einem Teilnehmer wie wild zu flirten an.«
  • Das hier ist immerhin effizient: »Tue so, als ob Du zuhörst, aber plane schonmal Deine Garderobe für die kommende Woche.«
  • Und das hier? Eher nicht ernstzunehmen, könnte aber witzig sein: »Tue so, als ob Du einen wichtigen Anruf von Greenpeace erhältst.«
  • Der wirklich sinnvollste Tipp überhaupt: »Wenn Du die Klappe hältst, ist das Meeting schneller vorbei.«
  • Auch das hier keine Überraschung, aber immerhin kreativ: »Kritzle, ganz Old-Fashion, auf einem Blatt herum.«
  • Das hier ist sexistisch und geht offenbar davon aus, dass die meisten Meeting-Teilnehmer Männer sind: »Träume von den letzten 10 Playboy-Covern.«
  • Das hier sollte man besser nicht machen: »Verschicke dumme SMS an zufällig ausgewählte Kontakte auf Deinem Handy.«
  • Wohingegen der letzte Tipp immerhin nützlich sein kann: »Praktiziere isometrische Zehen-Übungen unter dem Tisch.«

Die Realität in vielen Meetings

Diese Tipps wirken auf den ersten Blick witzig, auch weil der eine oder andere Ratschlag während vieler Meetings gelebte Realität sein dürfte. Denn wer hat nicht schonmal über seine Kleidung in der nächsten Woche nachgedacht oder unter dem Tisch mit seinen Zehen gespielt oder Ähnliches?

Die Frage, die sich aber eher stellt: Wie sinnvoll sind solche Ratschläge für die Produktivität eines Meetings? Und wie sinnvoll sind sie für ein Tagungshotel, das ja eigentlich dafür werben sollte, ein Ort produktiver Meetings zu sein? Ich behaupte: Wenn ein Meeting richtig organisiert wäre, bräuchte man solche Ratschläge erst gar nicht. Denn wie ich bereits an anderer Stelle hier bei imgriff.com geschrieben habe: Ein Meeting kann eine äußerst kreative Veranstaltung sein - die man zum Beispiel gezielt zum Informationsaustausch nutzen kann. Und damit ist das Meeting keine Zeitverschwendung mehr, sondern sehr hilfreich bei der Teamarbeit.

Echte Produktivitätstipps für ein Meeting

Dafür müssen aber ein paar Bedingungen erfüllt sein, um ein Meeting auch richtig produktiv zu gestalten: Zum Beispiel sollten das Thema des Meetings, die Tagesordnung und auch das Ziel vorher genau bekannt sein - damit alle wissen, worum es geht. Und es wird jemand benötigt, der die Diskussion konsequent immer wieder in die richtige Richtung lenkt. Dann ist ein Meeting eine sehr sinnvolle Veranstaltung.

Denn viele Meetings kranken daran, dass keiner so recht weiß, was genau der Zweck des Meetings ist. Dann reden im Endeffekt alle aneinander vorbei und man hat das unbefriedigende Gefühl, gar nicht wirklich miteinander gesprochen zu haben. Zahlreiche weitere Tipps für produktivere Meetings findet Ihr hier auf imgriff.com.

Und wie bringt Ihr Eure Meetings so schmerzlos wie möglich hinter Euch? Ernstgemeinte wie auch humorvolle Tipps sind willkommen.

 

Bild: Niels Heidenreich bei flickr.com (CC BY 2.0)

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer