<< Themensammlung Organisieren

08.01.08

Selbstschutz mit Firefox: Webseiten zu vorgegebenen Zeiten blocken

firefox-leechblock-blockedDa sitzt man also am Rechner und will arbeiten. Aber mit dem Internet sind siebzehneinviertel Welten mit jeweils tausenden von Ablenkungen nur einen Klick entfernt. Eine Erweiterung für Firefox greift der Selbstdisziplin unter die Arme und schiebt den Verlockungen einen Riegel vor.

Die Firefox-Erweiterung Leechblock blockiert den Zugriff auf vordefinierte Seiten für einen vorgegebenen Zeitraum. Je nachdem, welche Einstellungen man vornimmt, ist dann zum Beispiel diese eine Seite mit ihren tollen 4 Fantastilliarden Fotos werktags von 9 bis 5 einfach nicht mehr zugänglich. Statt der anvisierten Seite wird obiges Symbol angezeigt.

Leechblock bringt zur Konfiguration außerdem alles mit, was man sich nur vorstellen kann.

Beispielsweise kann man die genauen Zeiten mit Pausen angeben. Auch die Wochentage lassen sich einzeln anwählen:

firefox-leechblock

Für besonders hartnäckige Zeitgenossen: Auch der Zugang zu einzelnen Optionen in LeechBlock kann in der vorgegebenen Zeit gesperrt werden. Nichts mit: 'Ich schalt das mal eben kurz aus.'

Für maximale Flexibilität kann man gar bis zu 5 Sets von Seiten anlegen und unterschiedliche Zugangsdaten vergeben.

Am Montag zum Beispiel vegetierte ich so vor mich hin auf Twitter, als der digitale Bohèmien Sascha Lobo (Mitverfasser des Buches "Wir nennen es Arbeit") den Ruf nach einer Twitter-Nanny, die den Zugang nur zu bestimmten Zeiten erlaubt, in die illustre Runde warf (ich antwortete pflichtbewusst und stellte fest, dass das auch unsere werten imgriff.com-Leser interessieren dürfte). Für süchtigmachende Zeitfresser wie Twitter, eine Art halböffentlicher Chatraum/Mikroblog, ist Leechblock gut geeignet. Besonders, wenn eine Projektdeadline näher rückt. Und solange man die Seite nicht mit anderen Programmen aufruft..

» LeechBlock :: Firefox Add-ons

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer