<< Themensammlung Organisieren

17.02.14Leser-Kommentar

Richtig planen spart Gewicht und Zeit: 7 Tricks um effizient zu packen

Wer oft verreist, kann ein Lied davon singen: Ein schwerer Koffer hemmt die Reisefreude ungemein; dazu nimmt man viele Sachen auch noch unnötig mit. Was kann man dagegen tun?

Bild: Kristen Taylor bei flickr.com (CC BY 2.0)Auf einer unserer letzten Pressereisen regte meine Kollegin Susanne Wess an: «Schreib doch mal einen Artikel darüber, wie man effizient packt». Recht hat sie, ein wichtiges Thema. Kurz vor Weihnachten war ich mit dem Zug in Österreich; das bedeutet dreimal umsteigen mit einem ziemlich schweren Koffer. Und warum war der Koffer so schwer? Weil von der Skipisten-Ausrüstung bis zum Business-Lunch-Outfit wieder alles dabei sein musste.

Dabei gibt es diese Kolleginnen, die stets mit Handgepäck unterwegs sind – und dabei immer aussehen wie aus dem Ei gepellt. Wie machen die das nur?Ich habe in meinem Bekanntenkreis mal rumgefragt und die besten Tipps zusammengestellt.

     

  1. Bewusst einkaufen: Der am häufigsten genannte Tipp beginnt schon lange vor dem eigentlichen Packen, nämlich beim Einkauf. Zum Beispiel suche ich stets nach leichten Schuhen, die nicht viel Platz und Gewicht einnehmen, oder Kleidungsstücken, die sich farblich gut aufeinander abstimmen lassen. Darüber habe ich hier schon geschrieben.
  2. Bewusst packen: Ist der Kleiderschrank schon gut vorsortiert, geht auch das Packen schneller und einfacher. Schwarz ist z.B. als Grundfarbe immer gut, weil es sich am besten kombinieren lässt. Jeans sind gut, weil sie robust und selbst mit Flecken noch tragbar sind. Ansonsten ist ein farblich passendes Zwiebelschalensystem notwendig: Je nach Reiseziel muss man mit Temperaturunterschieden von 20 Grad zurecht kommen.
  3. Ein Motto haben: Die Kollegin mit dem Handgepäck, gefragt wie sie trotz kleinem Koffer immer schick aussieht, antwortete: «Ich überlege mir für jede Reise ein bestimmtes Motto und eine Grundfarbe. Die variiere ich dann z.B. mit Tüchern.»
  4. Tücher – apropos: Tücher sind ein Muss! Im Flugzeug verriet mir eine Mitreisende einmal, sie gehe auf keinen Trip ohne ihre drei Reisetücher: Sie sind leicht, aber vielseitig einsetzbar. Z.B. gegen Wind oder Kälte am Hals, als Sonnen- oder Regenschutz auf dem Kopf. Man kann sie als schickes Accessoire nutzen oder als Liegetuch für den Strand. Sie helfen, Flecken oder sonstige plötzlich auftretende Malheure zu kaschieren und können im Notfall sogar Röcke oder Blusen ersetzen. Nie ohne Tuch!
  5. Leichte und gut waschbare Kleidungsstücke: Ich achte, übrigens auch schon beim Einkauf, bewusst auf leichte und waschbare Garderobe. Baumwolle z.B. ist schwer und trocknet beim Waschen auch sehr langsam. Wer das praktischere Polyster nicht mag, dem sei Seide empfohlen: Eine Freundin hat sich vor einigen Jahren für eine Reise bewusst mit Seiden-Kleidungsstücken ausgerüstet. Vorteil: Wenig Gewicht, trocknet schnell, wenn man die Klamotten mal auswaschen muss.
  6. Waschen: Ein Tipp, den ich nach der letzten Tour definitiv öfter beherzigen werde: Waschen oder waschen lassen. Z.B. im Hotel, was teuer ist, oder im Waschsalon. Dadurch lässt sich, richtig geplant, immens viel Gewicht einsparen.
  7. Zipperbags: Eine andere Kollegin verpackt ihre Kleidung immer in Plastik-Zipperbags. Die sind leicht, sorgen aber dafür, dass die Kleidung knitterfrei bleibt und im Koffer nicht durcheinander fliegt, sodass man dennoch schnell alles findet.

Das waren die Tipps, die ich für praktischeres Reisen zusammentragen konnte. Wie sehen Eure Tricks für den leichteren Koffer aus?

 

Bild: Kristen Taylor bei flickr.com (CC BY 2.0)

Kommentare

  • Tim

    18.02.14 (10:25:18)

    Wäsche aus Merino-Wolle deckt auch sehr viele Temperaturbereiche ab und stinkt nicht so schnell. Eine Jacke mit Kapuze als zweite Sicht lässt sich auch auf Businesskleidung oder in der Freizeit gut tragen. Handgepäck als Rucksack / Tragetasche: kein Rollkoffer, das Gestänge ist unpraktisch, braucht Platz und ist schwerer. Empfehlenswerter Taschen / Rucksack aus leichten Materialien.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer