<< Themensammlung Organisieren

08.10.08

Reorganisation als Schlüssel zu mehr Effizienz

Schild Chaos Ordnung Schild Chaos Ordnung

Im täglichen Berufsleben steht man oft vor neuen Herausforderungen. Neue Aufgaben bedeuten allerdings eine Reorganisation seiner Zeit. Der überflüssige Ballast muss abgeworfen und Platz für Neues geschaffen werden. Dies gilt für materielle Dinge wie für immaterielle. Folgende Ratschläge können dabei helfen, seinen Alltag zu organisieren und die eigene Effizienz zu erhöhen.

  • Nach Anspannung kommt Entspannung Egal was man tut, wichtig ist es, einen Ausgleich zu schaffen. Frei nach dem Karma-Prinzip muss jeder Phase der Anspannung eine Phase der Entspannung folgen. Es ist also eine gute Idee, nach der Arbeit bewusst zu entspannen. Dabei muss jeder für sich herausfinden, was am besten funktioniert. Joggen, Yoga oder Spazieren gehen – vielleicht auch zusammen kochen?
  • Weg mit Prokrastination Das Internet ist praktisch, keine Frage. Allerdings gibt es viele Seiten, die ausschließlich der Zerstreuung dienen und ablenken, anstatt die Produktivität zu fördern. Dabei gibt es Programme, die bei der Disziplin behilflich sein können. Cold Turkey für Windows ist besonders unnachgiebig – Seiten auf der selbst erstellten Blacklist sind gesperrt. Versucht man, die Einstellungen wieder zu ändern, sperrt das Programm den Internetzugang für eine Woche.
  • Tagesziele setzen Oft verliert man im Dschungel der Projekte den Überblick. To-do-Listen können helfen, vorausgesetzt man pflegt sie. Priorisierungen sind eine zusätzliche Hilfe, mit den einzelnen Punkten zurechtzukommen. Am Morgen wird ein Tagesziel definiert, das „Top-Prio" hat. Auf diese Weise gibt es einen stetigen Schaffungsprozess, der zusätzlich motiviert.
  • Weg mit materiellem Ballast Das eigene Auto hat als Statussymbol ausgedient, viele sehen es als materiellen Ballast. Vor allem in größeren Städten ist man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad außerdem deutlich schneller unterwegs. Wer sich von seinem Auto trennen möchte, findet über Online-Portale wie Autoscout24 schnell einen Käufer. Und wenn man doch einmal sein Auto vermisst, dann ist Carsharing der neue Trend.
  • Ursprüngliche Kost für mehr Energie Bereits ein paar Modifizierungen bei der Ernährung können Wunder bewirken. Süßkram wird durch Obst und Joghurt ersetzt, Kaffee durch grünen Tee. Grundsätzlich gilt: Je weniger Kohlenhydrate aufgenommen werden, desto geringer fällt das Mittagstief aus. Nach ein paar Tagen hat der Körper sich daran gewöhnt und ist merklich leistungsfähiger.
  • Ordnung schaffen für Neues Der Spruch „Aus den Augen, aus dem Sinn" beinhaltet viel Wahres. Hat sich im Laufe der Monate vieles auf dem Schreibtisch angesammelt, dann hilft nur noch rigoroses Aufräumen und Ausmisten. Ist der Blick wieder frei, können auch Ideen ungehindert sprudeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer