14.03.11 11:30, von Thomas Mauch

Qipit: Das Smartphone als portablen Scanner nutzen

Qipit macht aus dem Smartphone und der Digitalkamera einen tragbaren Scanner. Handgeschriebene Notizen, Flip Charts, Belege und andere Papierdokumente können fotografiert und anschliessend per Mail oder Webinterface an Qipit gesendet werden. Im persönlichen Qipit-Account werden diese Scans gespeichert und getaggt sowie anderen Personen zur Verfügung gestellt.

.

Tool Time: Wir stellen jeden Tag ein Software-Tool oder einen Webdienst aus dem Bereich Produktivität vor. Tipps gerne an tipps.imgriff (at) blogwerk.com.

© 2015 förderland
  drucken
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Qipit: Das Smartphone als portablen Scanner nutzen

Hmm, das kann Evernote doch schon lange. Nebenbei, dort gibt es auch direkt eine OCR-Erkennung. Sprich man kann in seinen Notizen auch Dinge finden, die vielleicht in einem Bild stehen.

Diese Nachricht wurde von Dirk Hermanns am 15.03.11 (08:22:37) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, lösen Sie bitte folgende Rechenaufgabe:

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer