<< Themensammlung Organisieren

22.06.11Leser-Kommentare

PuMo: Monitoring der eigenen Files bei Slideshare und YouTube

PuMo ist ein webbasierter Service der TU Graz, mit dem man die Nutzerzahlen der eigenen Publikationen bei Slideshare, Scribd oder YouTube tracken kann.

PuMo kümmert sich um ein Problem, das den Social Media-aktiven Wissenschaftler betrifft: Das Publication Monitoring. Mehr und mehr werden wissenschaftliche Publikationen, Papers oder Foliensets von Kongressen auf Webplattformen wie Slideshare oder YouTube zur Verfügung gestellt. Die Frage ist nun: Wieviele Personen sehen sich die Files an, «liken» sie oder laden sie auf den eigenen Desktop?

Alle erwähnten Services bieten natürlich entsprechende Nutzerzahlen an, das Zusammentragen und Tracken der Zahlen über die Plattformen hinweg ist allerdings eher aufwändig.PuMo unterstützt zur Zeit Slideshare, Scribd und YouTube, nach Auskunft von Martin Ebner, E-Learning-Spezialist an der TU Graz, sind Erweiterungen denkbar. PuMo holt sich die entsprechenden Daten auf allen unterstützten Plattformen und bietet dem Nutzer eine automatisierte Übersicht, auf Wunsch mit einer aufbereiteten Grafik entlang der Zeitachse. Die grafischen Darstellungen können auch einfach in ein Blogposting eingebettet werden.

PuMo ist ein kostenloser Dienst der TU Graz, der Service ist aus einer Masterarbeit entstanden. Die Profile der Nutzer sind öffentlich und für jeden einsehbar.

Tool Time: Wir stellen jeden Tag ein Software-Tool oder einen Webdienst aus dem Bereich Produktivität vor. Tipps gerne an tipps.imgriff (at) blogwerk.com.

Kommentare

  • Tanja Handl

    22.06.11 (13:18:38)

    Wunderbar, hier mal was von Landsleuten zu lesen! :) Ich finde toll, was Martin Ebner hier mit PuMo geschafft hat - freue mich, wenn der Service bald noch mehr Plattformen unterstützt.

  • Oliver

    22.06.11 (15:42:31)

    Man braucht zum Registrieren allerdings eine PIN.

  • Thomas Mauch

    23.06.11 (08:24:14)

    PIN ist lediglich die (für mich zumindest) etwas ungewohnte Bezeichnung für das Passwort, das man bei der Registrierung angeben muss. Hat bei mir geklappt.

  • Oliver

    23.06.11 (09:33:48)

    Ah, prima, die UX ist ohnehin etwas originell ;) ("Sie sind jetzt eingeloggt, wir zeigen ihnen nochmal das leere Loginformular aber klicken sie doch einfach hier ;) ")

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer