<< Themensammlung Organisieren

05.10.08

PrintWhatYouLike: Nur drucken, was man wirklich braucht

Viele Websites bieten keine Druckversion an - wer sie ausdrucken möchte, braucht entweder viel Papier oder muss mühsam Text vom Layout trennen. Mit "PrintWhatYouLike" geht das viel einfacher.

Es gibt zahlreiche Bookmarking-Lösungen, um Webseiten zu archivieren - aber manchmal möchte oder muss man im Netz Gefundenes auch noch auf Papier besitzen. Wenn dann keine druckerfreundliche Version zur Verfügung steht, kann es anstrengend werden.

Mit den Druckereinstellungen des Browsers kann man in diesem Fall den Ausdruck zumindest anpassen und mit der Vorschau vor dem Druck prüfen, ob das Gewünschte nicht auf zehn Seiten verteilt wird. Viel Spielraum bleibt einem dabei allerdings nicht. Der Dienst "PrintWhatYouLike" schafft hier Abhilfe. Dokumente können damit umfangreich bearbeitet werden, bevor sie auf Papier gebannt werden.

Auf Wunsch wird der Hintergrund, alle Bilder oder einzelne, von Hand ausgewählte Bereiche entfernt. Einzelne Elemente können umgekehrt auch isoliert und auf die ganze Seitenbreite vergrößert werden, außerdem lassen sich mehrere Textstellen oder Bilder nacheinander auswählen und verbinden - an den ursprünglichen Seitenaufbau erinnert dann nicht mehr viel. Sogar Schriftgröße und Schrifttype können angepasst werden. Alle Bearbeitungsschritte lassen sich rückgängig machen und wieder herstellen.

PrintWhatYouLike gibt es als Bookmarklet, das sich permanent im Browser einnistet, oder als Web-Anwendung unter printwhatyoulike.com. Dort gibt man einfach den URL der gewünschten Seite ein und kann anschließend mit dem "Sezieren" anfangen.

» printwhatyoulike.com

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer