<< Themensammlung Organisieren

29.03.08Leser-Kommentar

Moleskine schafft die absolute Mehrheit

Wir schulden Euch noch die Ergebnisse unserer Notizbuchumfrage. Kurzgefasst: Moleskine schafft die absolute Mehrheit.

Fast 400 von Euch haben bei der Umfrage mitgemacht (danke!), und tatsächlich benutzen über 200 davon ein Moleskine -Notizbuch. Genauer gesagt:

  • 38% nutzen ein kleines Moleskine (Pocket Size)
  • Weitere 13% haben das größere Modell gewählt (Large Size). Dazu kamen noch eine Handvoll Einzelnennungen bei der Option "Anderes Notizbuch" von Leuten, die zum Beispiel die Cahier-Serie von Moleskine nutzen.
  • Die Kopien der Kopie, die Kompagnon-Bücher von Brunnen, schaffen es immerhin auf 8%.
  • 27% der Teilnehmer nutzen ein anderes Notizbuch.
  • Und 15% haben gar keines.

Soweit das, was Ihr auch sehen konntet, wenn Ihr Euch die Ergebnisse der Umfrage habt anzeigen lassen. Interessant war aber noch, was so als Kommentar bei der Antwort "Ich nutze ein anderes Notizbuch, und zwar ..." hinterlassen wurde:

  • Sechs Teilnehmer schreiben in Atoma-Produkte.
  • Die Paperblanks, über deren Design die Meinungen auseinandergehen, wurden immerhin viermal genannt.
  • Drei hippe Leser haben sich einen HipsterPDA gebastelt.
  • Zweimal wurde das Lefa-Notizbuch von Manufactum genannt, das wir hier vorgestellt haben.
  • Und ansonsten ging es wild durcheinander: Dreimal "selbstgebastelt", dreimal ganz klassische Spiralblöcke, Filofax, Karteikarten, Post-it-Zettel oder auch (halb-)digitale Varianten wie "Zettel + Outlook" und iPhone wurden erwähnt. Gefreut habe ich mich auch über die eine Person, die diese rotschwarzen Old School Chinakladden benutzt. Die waren vielleicht mein allererstes Organisationstool: "Hausaufgaben für morgen ..."

P.S.: Wir lassen die Umfrage einfach mal offen. Wer noch teilnehmen möchte: Nur zu!

Kommentare

  • Paddy

    26.08.08 (10:17:06)

    Interessantes Ergebnis, ich war mir gar nicht bewusst, dass Moleskine dermassen weitverbreitet ist. Gefühlsmässig hätte ich geschätzt, dass nur noch wenige ein Papierbuch dabei haben. Als Tipp: Schaut Euch mal Whitelines an. Ich bin davon begeistert. Und das Sortiment ist viel umfassender. Leider habe ich noch keinen Lieferanten gefunden, der das in der Schweiz vertreibt. Ich habe mir erlaubt, meinen Mini-Review hinter meinem Namen zu verlinken.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer