<< Themensammlung Organisieren

06.09.07Leser-Kommentar

Mini-Tasks nach Zufallsprinzip

Man muss nicht immer alles auf einmal lösen - kleine Schritte fallen leichter als große. Diese Binsenweisheiten kann man schön umsetzen, wenn man sie auf alltägliche Aufgaben überträgt.

Aufgaben wie: Bildschirm saubermachen. Großeltern anrufen. Updates installieren. Irgendwo * habe ich kürzlich gelesen, wie man solche Kleinigkeiten, die man im Zweifelsfall gerne mal zugunsten höherer Prioritäten verschiebt, "spielerisch" angehen kann: Man notiere alle Aufgaben dieser Art, die einem einfallen, auf einzelne Zettel und ziehe jeden Tag "blind" einen oder zwei aus dem Stapel. Die Zettel lassen sich auch gut nach Zufallsprinzip im Wiedervorlage-System verstecken. Durch den Zufall vermeidet man, immer nur die einigermaßen angenehmen oder die wenig Zeit erfordernden Aufgaben auszuwählen. Damit es funktioniert, sollte man sie dann aber auch tatsächlich sofort erledigen.

* Da setzt man einmal kein Bookmark, und schon hätte man es gebraucht ...

Kommentare

  • Florian Stradner

    09.09.07 (14:00:52)

    Hallo, ich finde die Idee super! Hat jemand einen Vorschlag, wie man das (um die spielerische Idee fortzuführen...) am Computer lösen könnte? Mir fällt nur ein, im Excel diese Liste zu schreiben und per Zufallszahl etwas zu bestimmen. Ideal wär zum Bsp ein Plugin für http://www.rainlendar.net !! mfg Flo

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer