<< Themensammlung Organisieren

05.10.07Leser-Kommentare

Maus mit der anderen Hand nutzen

Vor ein paar Tagen hatten wir hier Tipps zum Thema RSI und was man dagegen tun kann , verlinkt. Ein weiterer, im dort verlinkten Artikel nicht genannter Ratschlag ist das Erlernen der Mausnutzung mit der sonst nicht dafür verwendeten Hand.

Gründe dafür gibt es anscheinend reichlich: Man kann damit nicht nur wie gesagt dem RSI vorbeugen. Wenn man erlernt, die Maus auch mit der nicht dominanten Hand zu nutzen, kann man beispielsweise gleichzeitig auf dem Monitor Dinge zurechtklicken und sich zu Diesen mit Papier und Stift Notizen machen.

Damit aber nicht genug. Ich habe im Biologieunterricht damals zwar immer nur Fünfgewinnt mit meinem Banknachbarn gespielt, deshalb weiß ich nicht inwieweit der folgende Grund stimmt. Es klingt aber durchaus nachvollziehbar:

 

By switching the side of your mouse-pad you will force yourself to use your non-dominant hand. This, in turn, will stimulate the neural connections between the right and left hemispheres on your brain. Scientific research confirmed that people that use both hands equally have 10% more nerve fibers joining the two sides of the brain.

Da ich Linkshänder bin, aber seit Jahr und Tag mit der rechten Hand durchs Leben mause, ist es somit nur noch eine Frage der Zeit bis mein Name in einem Atemzug mit Einstein genannt wird. Sweet.

Aber ernsthaft: Es kann in der Tat am Arbeitsplatz nützlich sein, die Maus mit beiden Händen zu beherrschen. Und die Nebeneffekte sind nicht zu unterschätzen.

Hier eine ausführliche Erklärung, wie man sich das Mausieren mit der anderen Hand antrainieren kann: RSI: How to mouse goofy - Lifehacker

(via Lifehacker)

Kommentare

  • Andreas (schweizweit.net)

    05.10.07 (22:42:20)

    Ich bin selber auch Linkshändler, habe die Maus jedoch auch noch nie mit der linken Hand benutzt. Keine Ahnung wieso das so ist. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, wie es sein soll, mit der "Schreibhand" die Maus zu bedienen. Da ich es mir gewohnt bin, gleichzeitig auf Websites zu surfen und mir Notizen zu machen, wäre es unerträglich, die Maus mit der Schreibhand bedienen zu müssen. ;o)

  • Walter

    07.10.07 (20:44:28)

    Ich war vor zwei Jahren gezwungen, die Maus mit links bedienen zu lernen, weil rechts gar nichts mehr ging. Und siehe: es war gar nicht so schwer. Einfach ein paar Tage üben. Zuerst fühlt es sich doof an, dann geht es. Heute bediene ich an einem Arbeitsplatz die Maus mit rechts, am anderen mit links, auf dass die Neuronen sprießen mögen. Mir ist aber noch kein Unterschied aufgefallen. Man muss halt dran glauben.

  • Marcel Weiss

    08.10.07 (23:03:26)

    Andreas: Daran habe ich mich auch gewöhnt. Walter: Viele moderne Mäuse lassen sich aufgrund ihrer Form ja leider gar nicht mehr mit links vernünftig verwenden.

  • Denny

    11.10.07 (10:58:15)

    Ich bin zwar Rechtshänder, benutze aber seit meiner Jugend die Maus mit links. Ursprünglich lag es daran, dass auf meinem Schreibtisch damals nur links genug Platz für das Mauspad war. Aber es ist auch praktisch. Ich tippe aus beruflichen Gründen recht viele Zahlen ein, und das geht perfekt mit der Maus in der linken Hand und der rechten Hand auf dem Ziffernblock der Tastatur. Ausserdem sind beim ibook die Anschlüsse für die Maus auch auf der rechten Seite, so dass keine Kabel herumschwirren.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer