<< Themensammlung Organisieren

06.05.10Kommentieren

Job und Zukunft: Wieso nicht sein eigenes Ding machen?

Wir erleben seit geraumer Zeit Veränderungen, ach was: Umwälzungen im Arbeitsmarkt. Noch vor wenigen Jahren als «unkaputtbar» geltende Unternehmen wie Karstadt oder Quelle gehen den Bach runter, von Vollbeschäftigung wird seit langem ohnehin nur noch in Wahlprogrammen geträumt. Die Frage, die man sich nun stellen kann und die ans Eingemachte geht: Wenn sowieso ehemals sichere Jobs immer unsicherer werden, wieso dann nicht genau jetzt sein eigenes Ding machen?

Darüber hat Kollege Roland Kopp-Wichmann einen wirklich guten Artikel in seinem Blog geschrieben - mit Beispielen von Menschen, die den Schritt gewagt haben und erfolgreich damit sind, und mit zahlreichen weiterführenden Links. Warum es wichtig ist, sich jetzt Gedanken über seinen Job und seine Zukunft zu machen:

» Wer sich heute im Job sicher fühlt, hat vergessen, wie man einen Frosch kocht. (persoenlichkeits-blog.de)

Hier erscheint jeden Tag von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer