<< Themensammlung Organisieren

04.02.11Leser-Kommentare

Intelligent kochen: Salat im Griff - das Headcam Cooking Video

Heute präsentieren wir Euch das erste Video aus unserer Serie «Intelligentes Kochen für Wissensarbeiter». Thomas Sixt zeigt, wie Ihr einen frischen Salat für's Büro vorbereitet.

Das Essen haben wir auf imgriff.com bis jetzt etwas stiefmütterlich behandelt. Wir wissen alle, wie wichtig die körperliche Verfassung ist, wenn man seine Arbeit erfolgreich und effizient erledigen will. Schlaf und Sport sind deshalb immer wieder mal Thema hier - die Ernährung stand etwas im Schatten. Das ändert sich heute: Wir präsentieren Euch eine kleine Serie mit Videorezepten: Intelligentes Kochen für Wissensarbeiter.

In jeweils etwa zehn Minuten stellt der Küchenchef und Kochbuchautor Thomas Sixt in seinen Headcam Cooking Videos ein Rezept vor, das wir speziell für imgriff.com produziert haben. Die Rezepte lassen sich in vernünftiger Zeit zubereiten und sind bürotauglich. Sie sollen für eine ausgewogene und gesunde Ernähung stehen - und dabei sehr gut schmecken.

Den Auftakt macht Thomas mit seinem Salat im Griff: Der Schüttelsalat für's Büro, in 10 Minuten zubereitet. Hier das Video: Um zwei Portionen des Salats zuzubereiten, benötigt Ihr:

[box]180 g Blattsalat gemischt

10 kl. Stk. Austernpilze

2 TL Maiskeimöl

60 g frische Gurke

4 Stk. Cocktailtomaten

140 g geräucherter Tofu

4 EL Balsamico

Salz

Peffer

12 EL Olivenöl[/box]

Die Zubereitung

[box]Die Blattsalate waschen und auf einem Sieb abschütteln und abtropfen lassen. Eine verschließbare Schüssel mit etwas Küchenkrepp auslegen, den gewaschenen Salat mundgerecht zurecht zupfen und in die Schüssel legen. Schüssel verschließen und Salat schütteln, das Küchenkrepp nimmt das restliche Wasser auf und nach dem Entnehmen des Küchenkrepp ist der Salat getrocknet.

Tomaten halbieren und Stielansatz ausschneiden, Schnittflächen mit Salz würzen und die Tomatenhälften zum Salat legen. Gurke in Scheiben schneiden und die Gurkenscheiben in Viertel teilen, ebenso zum Salat geben.

Austernpilze nicht zu klein schneiden und in der Pfanne mit etwas Öl kräftig, kurz anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Tofu in Streifen, dann in Würfel schneiden und gemeinsma mit den Pilzen zum Salat legen. Die Pilze etwas abkühlen lassen, dann die Salatbox schließen und kühl stellen.

Das Salatdressing in einer kleinen, dichten Kunststoffbox zubereiten: Salz, Pfeffer und Essig zugeben, dann das Olivenöl. Die Box verschließen und gut schütteln.

Im Büro die Box mit dem Dressing nochmals gut schütteln, dann das Dressing über den Salat geben - Salatbox verschließen und ebenso schütteln, damit der Salat gut mariniert ist. Salat genießen - guten Appetit.[/box]

» Mehr von Thomas Sixt

Kommentare

  • matthias

    04.02.11 (21:36:56)

    Haha, das soll für Wissenarbeiter sein? Wenn ich daran denke, wie ich abends zwischen Heimkommen, Sport und Haushalt ein Essen für den nächsten Tag richte, dann werde ich ganz sicher nicht wegen so einer Minibox Salat so einen Aufwand fahren... Den gleichen Salat gibt es für Wissensarbeiter für 4-5 Euro an der nächsten Ecke. Spannend wäre, wenn es noch trickreicher und einfacher werden würde. Wir sind Wissensarbeiter, keine Kocharbeiter...

  • matthias

    04.02.11 (21:44:27)

    von Ausgangszustand "saubere Küche" bis Endzustand "saubere Küche" würde ich dafür ne knappe halbe Stunde rechnen. Vom Aufwand für Auswahl, Beschaffung und Vorratshaltung dieser schnell verderblichen Lebensmittel mal ganz zu schweigen...

  • Thomas

    05.02.11 (18:05:36)

    @Matthias: Hallo Matthias, wenn dir knapp 15 Minuten für die Zubereitung von einem Salat zu lange ist, dann kannst bereits vorbereiteten Salat kaufen, der muss nicht mal mehr gewaschen werden. Im Video zeig ich einfach mal, was bei der Zubereitung eines Salates zu beachten ist. Stichwort trocken schleudern - dass ist auch für den Wissensarbeiter wichtig. Dressing/Salatmarinade lässt sich auch in größerer Menge zubereiten, im Idealfall bereitet man sich gleich 2-4 Boxen vor und kann dann nach Wunsch und Bedarf in den Kühlschrank greifen. Also einmal vorbereiten - dreimal frisch und selbst gekocht essen. Als gute Ergänzung zum Salat würde ich dir noch gerne anstelle der Pilze Brotwürfel mit Rosmarin Empfehlen - das steigert die Merkfähigkeit - ist nachgewiesen. Weiters noch Goji Beeren und Hanfsamen, letztere sind knusprig und schmecken im Salat köstlich. Probiers mal aus - ich bin mir sicher, Du wirst den Salat zukünftig gerne selber machen, weil er einfach besser schmeckt. Viel Spass Gruß Thomas

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer