<< Themensammlung Organisieren

11.06.08Leser-Kommentare

GTD-Tools (V): GTDTiddlyWiki Plus

Wikis eignen sich bestens für die persönliche Organisation - und mit ein paar Anpassungen auch für die Umsetzung von Getting Things Done. GTDTiddlyWiki Plus ist ein bereits dafür ausgerichtetes Wiki.

GTDTiddlyWiki Plus ist eine Adaption des recht simplen Wiki-Systems TiddlyWiki, die speziell auf GTD zugeschnitten und als Open Source verfügbar ist. Neben der Version mit dem «Plus» im Namen gibt es noch das ältere GTDTiddlyWiki, das im Prinzip ganz genauso funktioniert - allerdings ist «Plus» enger an TiddlyWiki angebunden und kann dadurch dessen Updates einfach mitmachen. Darum wird gemeinhin zu GTDTiddlyWiki Plus geraten.

Das Besondere an diesem Wiki:

Es speichert alle Daten in einer einzigen HTML-Datei. Die kann also im normalen Browser angesehen und bearbeitet werden und ist natürlich extrem mobil: In Sekunden hat man seine «meinwiki.html»-Datei auf einen USB-Stick gezogen und mitgenommen. Keine Installation auf einem Server ist nötig, kein bestimmtes Betriebssystem Voraussetzung, man kann ohne Internetverbindung auf das GTD-Wiki zugreifen (das kann natürlich auch ein Nachteil sein, wenn man seinen Laptop oder USB-Stick mal nicht dabei hat).


Screenshot von GTDTiddlyWiki Plus - anklicken für die Ansicht der ganzen Seite

Ein spezielles Feature ist die Möglichkeit, Informationen direkt auf Karteikarten auszudrucken. Wer also einen Hipster PDA benutzt, für den könnte GTDTiddlyWiki Plus recht interessant sein.

Aber: Das Tool ist schon etwas älter, und das merkt man im Vergleich mit den jüngeren Möglichkeiten zur digitalen Umsetzung von GTD. Man benötigt deutlich mehr Zeit, um sich einzufinden - GTDTiddlyWiki ist eben immer noch ein Wiki und nicht so intuitiv und schick wie viele der neueren Tools (etwa Things für den Mac oder das webbasierte Remember The Milk). Dafür kann man es mit Plugins (Kalender, Reminder) und fertigen Themes aufpeppen oder sich vom Farbschema bis zum Seiten-Template alles selbst so zusammenbauen, dass eine maßgeschneiderte GTD-Umgebung entsteht.

Wer also auf eine schlanke Installation und die gute Möglichkeit zum Sichern und Transportieren der GTD-Infos (wie gesagt: eine einzige HTML-Datei) Wert legt und das Gebastel nicht scheut, dem können wir GTDTiddlyWiki durchaus empfehlen.

» GTDTiddlyWiki Plus

» Doku und Support für das zugrundeliegende TiddlyWiki: tiddlywiki.org

» Support auf deutsch: tiddlywikihandbuch.de

Weitere GTD-Tools, die wir getestet haben:

[postlist "GTD-Tools"]

Kommentare

  • infognom

    11.06.08 (18:58:48)

    An dieser Stelle darf natürlich ein Link auf MonkeyGTD nicht fehlen. Das ist prinzipiell das Gleiche, nur das es aktuell weiterentwickelt wird: http://monkeygtd.tiddlyspot.com/#MonkeyGTD Ein weiterer Vorteil von monkeyGTD für Nutzer, denen das Internet als Storage lieber ist als ein USB-Stick, ist die Möglichkeit, sich in einer Minute ein monkeyGTD bei TiddlySpot einzurichten: http://tiddlyspot.com/ Damit wird monkeyGTD ganz ohne USB-Stick überall dort verfügbar, wo man Internetzugang hat.

  • Stefan

    20.06.08 (11:25:20)

    Außerdem sollte natürlich auch das d3 GTD TiddlyWiki erwähnt werden (http://dcubed.ca/) das "kinkless" GTD. Einfach, schnell und zumindest für meine Zwecke mehr als ausreichend. Auch diese GTD-Form des TiddlyWiki kann unter http://tiddlyspot.com/ eingerichtet werden.

  • Markus

    13.07.10 (12:26:41)

    Monkey Gtd wurde umbenannt in 'mGSD' und es gibt eine neue Version (die ich persönlich um einiges besser finde). Mehr dazu dann auf der Homepage: http://mgsd.tiddlyspot.com/#Download

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer