<< Themensammlung Organisieren

13.01.09

Erfolgsgeheimnis: Zehn Routinen für jedermann

Es gibt viele Erfolgsgeheimnisse, und jeder hat seine persönliche Mischung. Die folgenden Routinen allerdings dürften fast jedem helfen. Wenn es nach mir geht, dürfen sie in keiner Liste fehlen.

     

  1. Schlafen: Es soll ja Leute geben, die mit wenig Schlaf auch auf Dauer gut umgehen können. Ich gehöre leider nicht dazu. Wenn ich nicht genug schlafe, bin ich unmotiviert, unproduktiv und bringe nichts zustande. Deshalb ist gesunder und ausreichender Schlaf so wichtig - hier mehr Tipps für guten Schlaf.
  2. Morgenritual: Wie man den Tag startet, so wird er auch weiter verlaufen. Ich halte ein gutes, zu den persönlichen Vorlieben und Umständen passendes Morgenritual für eine der wichtigsten Gewohnheiten. So sollte ein idealer Tag starten.
  3. Wasser trinken: Hierzu muss ich wohl nichts erklären, das sollte klar sein. Nur so viel: Wenn Du erst trinkst, wenn Du Durst hast, ist es schon zu spät. Denn dann ist der Körper schon ein wenig ausgetrocknet und verlangt deshalb nach Wasser. Trink daher lieber in regelmäßigen Abständen ein Glas Wasser.
  4. Bewegung: Geh mindestens einmal pro Tag an die frische Luft. Einfach nur so, ohne bestimmten Zweck. Streck Deine Knochen und lüfte den Kopf - das gibt mehr Energie als jeder Super-Power-Müsliriegel.
  5. Abschalten: Gönne Dir täglich wenigstens eine Viertelstunde Ruhe, in der Du einfach nur mit Dir alleine bist. Kein Computer, kein Fernseher, kein Radio. Einfach nur Du. Hilft zum Abschalten - oder auch zum Starten.
  6. Ideen aufschreiben: Vergessene Ideen sind völlig wertlos. Und Du wirst viele vergessen, auch gute, wenn Du sie nicht aufschreibst. Darum: Notiere neue Ideen sofort. Nicht nur die guten, sondern alle. Die Beurteilung kommt erst später.
  7. Das große Bild: "Verbinde" Dich einmal pro Tag mit dem großen Bild, Deiner Situation, Deinen Zielen und Werten. Was machst Du da überhaupt? Was steht dahinter? Was treibt Dich ganz grundsätzlich an?
  8. Etwas Neues lernen: Um weiterzukommen, musst Du ständig Neues lernen. Eigne Dir deshalb täglich etwas Neues an, indem Du zum Beispiel etwas liest, was Dich voranbringt.
  9. Umsetzen: Lesen alleine nützt leider noch gar nichts. Setze es auch um, lass es in Deine Arbeit einfließen. Lass es jedenfalls nicht einfach brachliegen.
  10. Erfolge festhalten: Was ist Dir heute/diese Woche/diesen Monat gut gelungen? Denk täglich darüber nach und halte es möglichst fest. Sei stolz darauf, erkenne, weshalb es ein Erfolg wurde, und tue dasselbe dann immer wieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer