08.10.09 06:10

, von Florian Steglich

Der Link am Morgen: Wie Warren Buffett Meetings organisiert

Jason Fried beschreibt im 37-Signals-Firmenblog, wie Warren Buffett, einer der reichsten Männer der Welt, auf Meeting-Anfragen reagiert. Die Regel: Einen Termin bei Buffett bekommt man nie mehr als einen Tag im Voraus. Du bist nächstes Jahr am 10. April in der Stadt und würdest ihn gern treffen? Ja, dann ruf doch bitte am 9. April nochmal an. Das Prinzip gefällt mir, denn allzu oft habe ich mich schon geärgert, wenn ein Termin anstand, für den ich gerade gar keine Zeit/Lust/Nerven hatte, den ich aber nun mal vor Tagen oder Wochen zugesagt habe. Es ist eben sehr leicht, im Voraus den noch leeren Kalender zu füllen.

Ob die Geschichte wahr ist? Darüber streiten sich auch die Kommentierenden im 37-Signals-Blog. Einerseits kann ein so mächtiger Mann wie Warren Buffett natürlich Andere nach seiner Pfeife tanzen lassen; andererseits dürften die Gesprächspartner von Buffett in aller Regel auch nicht gerade kleine Fische sein - ob die sich dem Spielchen unterwerfen?

» Warren Buffett on scheduling meetings (37signals.com)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

© 2015 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Der Link am Morgen: Wie Warren Buffett Meetings organisiert

Ich halte das ja für eine hübsche Legende, aber es wirft ein nettes Schlaglicht auf ein immer größer werdendes Problem. Zumindest empfinde ich es so. Auf der einen Seite wird man immer öfter zu langfristigen Planungen genötigt, bspw. beim Urlaub oder bei Veranstaltungen, auf der anderen Seite ist Flexibilität das angebliche Gebot der Stunde. Meine Frau muss ihren Urlaub für 2010 KOMPLETT bis Dezember 2009 verplant haben. Wenn dann aber irgendwas in der Firma schiefgeht (Kollege krank), dann soll sie kurzfristig alles umschmeißen... Oder eine Bekannte, alleinerziehend mit 2 Grundschulkindern, in derselben Urlaubsplanungssituation, aber die Ganztagsschule behält sich vor erst 4-6 Wochen vor Ferienbeginn über eine eventuelle Betreuung zu entscheiden. Wenn man nicht gerade Warren Buffett ist, hat man da ein echtes Problem...

Diese Nachricht wurde von Michael (Eifelpfeil) Kieweg am 08.10.09 (11:07:38) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, lösen Sie bitte folgende Rechenaufgabe:

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer