<< Themensammlung Organisieren

15.01.09Leser-Kommentare

Der Link am Morgen: Wie macht man Schluss mit Freunden?

Zum Schlussmachen in Partnerschaften äußern sich zahlreiche Ratgeber - aber wie soll sich verhalten, wenn es in einer Freundschaft 'nicht mehr stimmt'?

"Wer denkt, eine Liebesbeziehung zu beenden sei schwierig, möge bitte einmal versuchen, eine langjährige Freundschaft aufzulösen. Denn einen Liebhaber oder eine Geliebte abzuservieren, ist ein Picknick im Park – verglichen mit der Aufgabe, den Stecker aus einer Freundschaft zu ziehen",

schreibt der Journalist Christoph Koch in seinem Blog. In seinem Artikel "Schluss mit Kumpel", der zuerst im Tagesspiegel erschienen ist, fasst er die Ratschläge von Soziologen und Psychotherapeuten zusammen:

» Schluss mit Kumpel: Wie man seine Freunde loswird [christophkoch.wordpress.com]

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Kommentare

  • Peter

    16.01.09 (12:31:50)

    Hab mir das durchgelesen und kann es nur empfehlen! Ist echt gut geschrieben!

  • fiona

    16.01.09 (15:58:40)

    Super, dieser Link. Ich habe das im letzten Jahr durch, als eine vorher sehr intensive Freundschaft durch ein gemeinsames Projekt, in dem er "Chef" war und ich "nur" Mitarbeiterin, stark beschädigt wurde. Als er meinte, dass er eben nicht den Nerv hat, unseren Umgang auf Arbeit mit mir auszuhandeln, wir doch aber außerhalb der Arbeit Freunde bleiben könnten, wusste ich nicht wie ich reagieren sollte und ihm klar machen sollte, dass das für mich nicht geht. Letzten Endes lief es auf die Variante "Stillschweigen" hinaus - ich hab für jedes Kaffeetrinken, Kino, Party ne andere Ausrede gehabt. Der Nachteil ist, dass man nie genau weiß, ob der andere einen nicht doch noch als guten Freund betrachtet und entsprechend immer mal versucht Ansprüche zu stellen. Der Vorteil ist genau dasselbe - man könnte irgendwann wieder mehr Kontakt haben, wenn man will, weil man ja nie einen offiziellen Schlussstrich gezogen hat. Auf jeden Fall ist es sehr schön, mal zu lesen, dass auch andere das Beenden einer Freundschaft als etwas schwieriges ansehen, das durchaus mal Kopfzerbrechen bereiten kann.

  • Michael Kieweg

    19.01.09 (12:57:22)

    Ich kann die Problematik verstehen, aber ich bin der Meinung Freunde haben einen Anspruch auf Ehrlichkeit. Das gilt auch für "gewesene" Freunde. Wenn ich jemanden, der mal ein Freund war, nicht mehr um mich haben will, dann sage ich ihm das schnell und ausdrücklich; kein Lamentieren, keine Ausflüchte! Anders ist es bei bloßen Bekannten. Da überlege ich mir zum Beispiel ganz egoistisch, ob ich den Typen vielleicht nochmal brauchen werde, oder ob er den Stress einer Auseinandersetzung "wert" ist.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer