<< Themensammlung Organisieren

13.07.09

Der Link am Morgen: Virtuelle Assistenten für Deutschland

Das Konzept der "Virtual Assistants", der virtuellen Assistenten, die (weil sie in Indien sitzen) für wenig Geld Flüge buchen, Internetrecherchen durchführen, Datenbanken pflegen, E-Mails beantworten etcetera, hat sich im deutschsprachigen Raum noch nicht durchgesetzt. Outsourcing ist was für Unternehmen, nicht für Privatpersonen.

Bastian Kröhnert glaubt allerdings, dass das vor allem daran liegt, dass die virtuellen Assis, die man buchen kann, nicht Deutsch sprechen - und darum nicht sehr hilfreich sind. Er will das ändern und hat darüber einen zweiteiligen Gastbeitrag für das Blog von Markus Albers geschrieben:

» Virtuelle Persönliche Assistenten: Gibt es sie bald auch in Deutschland? (Teil 1)

» Was soll ich denn bitte mit einem Virtuellen Persönlichen Assistenten? (Teil 2)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer