<< Themensammlung Organisieren

23.08.07Leser-Kommentar

Der Link am Morgen: Tricks für Mon- und andere Tage

Montage sind schlimm, weil die Arbeitswoche in ihrer vollen Länge vor einem liegt? Und die Sonntage davor sind deprimierend, weil das Wochenende "schon wieder vorbei" ist? Vielleicht helfen schon ein paar kleine Tricks, sich das Ganze etwas leichter zu machen. Gretchen Rubin - was für ein Name! -, die ein Buch und ein Blog namens "The Happiness Project" schreibt, hat fünf solcher Tricks gesammelt. Zum Beispiel: Wenn Du festgestellt hast, dass es schlicht unmöglich ist, montags vor dem Mittag mit irgendwas zu beginnen, weil alle mit den liegengebliebenen Dingen von Freitag und den Einfällen vom Wochenende zu Dir kommen: Akzeptiere das und versuche erst gar nicht, vor der Mittagspause etwas zu schaffen. Erledige simple Tätigkeiten und fang mit dem konzentrierten Arbeiten erst am Nachmittag an.

» Five tips for making your schedule work better (with particular emphasis on coping with Mondays.) (happiness-project.com, Gretchen Rubin)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Kommentare

  • Andreas Von Gunten

    23.08.07 (11:14:29)

    Solche Tipps sind sicher sinnvoll um das "Montagsproblem" kurzfristig zu umgehen. Workarounds, bis das eigentliche Problem gelöst ist :-) Wer sich in Lebenskunst übt und dafür sorgt, dass die Arbeit denselben Stellenwert im Bezug auf das persönliche Glücksempfinden erhält, wie die Freizeit, der hat keine Probleme mit Montagen... Wie das geht? 1. Ändere was Dir nicht gefällt. 2. Manage, was sich nicht ändern lässt 3. Entscheide Dich zum "glücklich" sein Klingt esoterisch ich weiss, ich bin aber ein lupenreiner rationalist :-)

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer