11.11.08 08:20

, von Florian Steglich

Der Link am Morgen: Notizen - digital oder auf Papier?

Spiralblock oder Handy-Notizfunktion? Post-it oder Diktiergerät? Moleskine oder Evernote? Ob man sich Notizen lieber auf Papier oder in digitaler Form macht, hängt von persönlicher Situation und Geschmack ab. Welches Werkzeug hast Du immer bei Dir, sofort zur Hand und am schnellsten befüllt; und welche Art von Notizen soll es überhaupt aufnehmen (Skizzen, Text, Kontaktdaten)? Joel Falconer hat bei Lifehack.org nochmal schön Pro und Contra digitaler und analoger Notizen aufgeführt:

» The Art of Note Taking in the Digital Age [lifehack.org]

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

© 2015 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Der Link am Morgen: Notizen - digital oder auf Papier?

Für mich gibt es diese Frage nicht, da ich noch keine digitale Lösung gefunden habe, mit der ich vernünftig Notizen erfassen kann. Wobei Notizen für mich Gedankenblitze, Infos aus Besprechungen usw. sind. Hier wäre ich ohne mein Moleskine (wobei jedes Blatt Papier geeignet ist) komplett aufgeschmissen. Mit jedem digitalen Gerät bin ich langsamer und ich kann kein Skizzen oder Mindmaps damit schnell erstellen. Aber genauso wie das Notizbuch für mich Pflicht ist, so ist auch die Erfassung in einem digitalen System danach eine Pflichtübung, da ich dort die Sachen meist nachverfolge oder aufarbeite.

Diese Nachricht wurde von Oliver Andrich am 11.11.08 (08:40:10) kommentiert.

Statt entweder - oder ein sowohl - als auch: Warum nicht beides parallel benutzen? Wenn ich abends in der Kneipe bin, nehme ich das Notizbuch, während der Arbeit das Notebook (Nomen est omen!) mit EverNote.

Diese Nachricht wurde von Stephan List am 11.11.08 (16:25:37) kommentiert.

das hängt bei mir von der Art der Info ab. Z.B. wenn eine Info länger verfügbar sein muss und auch für andere einsehbar sein sollte, dann bevorzuge ich es digital, ansonsten ist für mich ein Blatt Papier für den Alltag unersetzbar. Hat aber vielleicht auch mit fehlender Disziplin zu tun.

Diese Nachricht wurde von ff-webdesigner am 14.11.08 (10:36:47) kommentiert.

Ich nutze den Dienst Evernote ( http://www.evernote.com ), den Ihr ja auch schon vorgestellt habt (siehe http://imgriff.com/2008/10/20/evernote-alle-notizen-an-einem-ort/ ). Praktisch ist vor allem die Evernote Anwendung für das iPhone, damit man unterwegs Texte, Bilder und Sprachnotizen erfassen kann. Funktioniert einwandfrei!

Diese Nachricht wurde von Nico am 18.11.08 (08:58:11) kommentiert.

Ich benutze auch weiterhin noch beides...wenn gerade kein Rechner oder Laptop zur Stelle ist schreibe ich es eben auf Papier und für die digitalen Notizen verwende ich Gumnotes! http://www.gumnotes.com Finde dieses Programm mit Abstand die beste Lösung, da man eben alles (Dokumente etc.) mit Notizen versehen kann und diese dann eben immer parat hat und nicht lästig auf dem Desktop rumliegen hat! Alles schön aufgeräumt! ;)

Diese Nachricht wurde von Ben am 16.02.11 (15:16:06) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, lösen Sie bitte folgende Rechenaufgabe:

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer