06.10.09 07:00

, von Florian Steglich

Der Link am Morgen: Niemand interessiert sich für Deinen Kram!

Heute mal wieder was für die Schreibenden unter uns: Der Journalist Steven Pressfield verrät in seinem Blog den wichtigsten Schreibtipp, den er je gelernt hat. Er lautet:

Niemand interessiert sich für das Zeug, das Du da schreibst.

Du musst irgendein Produkt anpreisen? Geh davon aus, dass es niemanden, wirklich niemanden interessiert. Weder Deinen Kunden noch den Journalisten, der Dir größere Aufmerksamkeit verschaffen soll. Du bist Blogger und glaubst, gerade den besten Artikel zum Thema «Warum die Musikindustrie alles falsch macht, was man falsch machen kann» geschrieben zu haben, der je in einem Blog erschienen ist? Selbst wenn: All die bloglesenden Leute da draußen haben selbst genug zu tun, sie pfeifen auf Dein Werk. Keiner will wissen, was Du gerade Tolles anzubieten hast.

Deprimierend? Nein. Pressfield, der die Lektion als Werbetexter gelernt, aber auch als Journalist behalten hat, erklärt die einzig richtige Reaktion auf diese Erkenntnis:

1. Kürzen, kürzen, kürzen, und verständlich formulieren. Reduziere Deinen Text auf seine Botschaft und verpacke die so simpel und klar wie möglich.

2. Sei lustig, sexy, interessant oder informativ.

» The Most Important Writing Lesson I Ever Learned (blog.stevenpressfield.com)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

© 2015 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Der Link am Morgen: Niemand interessiert sich für Deinen Kram!

3. Gibs auf.

Diese Nachricht wurde von Paul am 06.10.09 (18:34:54) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, lösen Sie bitte folgende Rechenaufgabe:

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer