<< Themensammlung Organisieren

03.09.08

Der Link am Morgen: Lest nichts Langweiliges!

In meinem Bücherregal befinden sich mindestens zwei Dutzend Bücher mit einem Lesezeichen irgendwo zwischen Seite 100 und 250 - nicht fertiggelesen. Und jedes einzelne davon hat mir mal ein paar Wochen ein schlechtes Gewissen erzeugt, als es neben dem Bett lag und flüsterte: Lies mich, vielleicht werde ich im letzten Drittel doch noch spannend! Lies mich, Du hast mich teuer bezahlt! Lies mich, 45 von 48 Käufern haben mich mit fünf Sternen bewertet!

Unsinn, meint Steve Young in einem aktuellen Blogbeitrag. Bücher, die einen nicht zu fesseln vermögen, seien es eben nicht wert, gelesen zu werden. Sein Argument: Langweilige Bücher bremsen die Leseaktivität allgemein, machen einen also unproduktiv. Man quält sich durch die Seiten und liest in Folge langsamer und insgesamt weniger. Kaufpreis und bereits ins Lesen investierte Zeit seien aber ohnehin nicht mehr zu retten, also lieber die Sache nicht noch schlimmer machen, sondern rasch zum nächsten, hoffentlich besseren Werk wechseln.

» Know When to Stop Reading a Book [Steve H. Young]

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer