<< Themensammlung Organisieren

11.02.09

Der Link am Morgen: Extreme-Aufräuming

Viele Menschen räumen erst dann auf, wenn sie Besuch erwarten oder die Unordnung selbst nicht mehr ertragen können - in beiden Fällen kümmern sie sich dann nur um den sichtbaren Teil der Wohnung: Das Geschirr in der Spüle, die Papierstapel auf dem Schreibtisch, die Wäsche auf dem Boden. Das ist effizient und in Ordnung, kann sich aber irgendwann rächen, wenn alle Schubladen vollgestopft sind - spätestens beim nächsten Umzug.

Leo Babauta zieht mit seiner Familie demnächst um, und weil das neue Haus weniger Stauraum bietet als das alte, muss aussortiert werden. In seinem Blog beschreibt er, wie sie dabei vorgehen: Raum für Raum wird umgepflügt, jedes Fach im Schrank und jede Schublade einzeln ausgeschüttet und durchgearbeitet. Dinge, die man häufig nutzt und mag, kommen auf den einen Haufen (einpacken und umziehen), Sachen, die man schon vergessen hatte und auch nicht mehr wirklich braucht, auf den anderen (wegwerfen, verkaufen oder verschenken).

Eine Methode, die auch geeignet ist für den Frühjahrsputz oder den jährlichen Wegwerftag, den wir hier sehr empfehlen .

» How to Declutter an Entire Room in One Go [zenhabits.net]

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer