13.01.09 11:48, von Florian Steglich

Der Link am Mittag: Was Tim Ferriss 2008 gelernt hat

Tim Ferriss, was immer man von seinem Buch "The 4-Hour Workweek" / "Die 4-Stunden-Woche" halten mag, macht seine Sache schon gut. Am 31. Dezember hat er aufgeschrieben, was er im vergangenen Jahr alles kennen- und schätzen gelernt hat, und diese Sammlung von Erkenntnissen ist wie so oft bei ihm hervorragend auf den Punkt gebracht und voller bedenkenswerter Sätze. Nur ein paar Beispiele:

  • Man ist nie so schlecht, wie andere sagen - aber leider auch nie so gut.
  • Die Frage, die man sich immer stellen sollte, wenn man sich überfordert fühlt: Ist das gerade ein Zusammenbruch oder ein Durchbruch?
  • Versuche nie, Leute zu beeindrucken, die Du nicht leiden kannst.
  • Geld verändert einen nicht - es bringt nur die wahre Persönlichkeit zum Vorschein, weil man es nicht mehr nötig hat, freundlich zu sein.
  • Es ist in der Regel besser, alte Vorsätze zu bleiben und umzusetzen, als neue zu fassen.

Mehr davon:

» Things I’ve Learned and Loved in 2008 [fourhourworkweek.com]

Hier erscheint jeden Morgen (und manchmal auch erst am Mittag) von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

© 2015 förderland
  drucken
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, lösen Sie bitte folgende Rechenaufgabe:

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer