<< Themensammlung Organisieren

16.06.09Leser-Kommentare

Der Link am Mittag: Langfristige Ziele bringen nichts

Neben kurzfristigen Zielen solle man sich auch vornehmen, was man in fünf oder zehn Jahren erreicht haben will - so ein häufig gegebener Ratschlag, von dem allerdings der Produktivitätsblogger Scott H. Young nichts hält. Vor allem als jüngerer Mensch könne man nicht mehr sagen, wie sein Leben in zehn Jahren aussehen wird. Und mehr noch: Derart langfristige Ziele haben nach Auffassung von Young wenig bis kein Motivationspotential.

» Why I Stopped Setting Long-Term Goals (scotthyoung.com)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag (und manchmal auch erst mittags) ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Kommentare

  • mds

    16.06.09 (15:33:18)

    Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? Eine der Fragen bei Bewerbungsgesprächen, bei denen alle Beteiligten wissen, dass es sich um ein Ritual handelt. Dito bei der Frage nach den Schwächen … ach so, ungeduldig … ;)

  • Sven

    16.06.09 (16:07:49)

    Sich langfristige Ziele zu setzen, ist wie ich finde doch sehr produktiv, solange diese auch erreichbar bleiben.

  • Ranjit

    16.06.09 (16:31:02)

    Hmm.... Es stimmt schon, das weit entfernte Ziele meist wenig motivationswert haben. Nur kann man auf sie nicht verzichten. Rationaler ist es, aus dem übergeordneten, langfristigen Ziel zeitnähere Unterziele abzuleiten. Denn nichts für ungut: mit der Idee "Weg mit langfristigen Zielen" hätte ich heute kein Abi und würde nicht knapp vor dem Diplom stehen.

  • Gudrun

    16.06.09 (23:36:19)

    Ein Lebensziel, ein "wo will ich hin" halte ich schon für sinnvoll und wichtig. An den großen Lebenszielen scheitert man glab ich dann, wenn sie einfach nur irreale Träume sind. "Ich will Bestsellerautorin werden" ist was anderes als "Ich will meinen Roman zuende schreiben". "Ich träume seit Jahren vom Grand Canyon, der Golden Gate Bridge und dem Empire State Building" ist was anderes als "Ich möchte gern einmal die USA bereisen, mal sehen ob es sich finanziell ausgeht."

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer