<< Themensammlung Organisieren

16.11.10Leser-Kommentare

Collaboration Tools: Wie produktiv machen Google Apps?

Deutlich erhöhte Produktivität, 300% Return on Investment und sieben Monate bis Break-Even. Das sollen die Resultate sein, wenn ein Unternehmen mit 18'000 Mitarbeitenden auf Google Apps umstellt.

Unternehmen, die für E-Mail, Messaging, Dokumentenbearbeitung oder Projektseiten die webbasierten Services des Suchmaschinen-Giganten verwenden, sparen Geld: Diese Zahlen publizierte Forrester in einer neuen Studie - die wohlgemerkt von Google in Auftrag gegeben wurde.

Forrester hat dafür zwölf Unternehmen untersucht, sechs in und sechs ausserhalb Nordamerikas. Neben Interviews mit IT-Verantwortlichen hat Forrester eine Umfrage mit 600 IT-Mitarbeitenden und Endnutzern durchgeführt. Einige Resultate: Rund die Hälfte der Befragten gaben an, weniger Zeit für die Organisation ihrer E-Mails aufwenden zu müssen. 37% wenden weniger Zeit für die Suche nach Informationen auf und 30% finden Adressen und Kontakte einfacher.

72% der Google-Docs-User unter den Befragten fühlten sich sicherer, immer die aktuelle Version eines Dokuments zu verwenden. Über zwei Drittel gaben an, schneller und einfacher Feedback in Dokumente von Kollegen und Partnern einpflegen zu können. Die Hälfte der Google Docs- und Google Sites-User beurteilten die Zusammenarbeit als deutlich besser - auch über die Unternehmensgrenzen hinaus.

Obwohl die Studie auf Kosten von Google entstanden ist, scheinen die Resultate bemerkenswert. Mich würde interessieren, wie nahe an der Realität diese Zahlen sind: Habt Ihr Erfahrung mit Google Apps im Unternehmen? Sind tatsächlich derartige Resultate zu erwarten, wenn ich auf die Google-Services umstelle?

»Link zur Originalstudie bei Google Enterprise Blog (via www.cloudave.com)

Kommentare

  • energist

    16.11.10 (12:44:48)

    Die meisten Unternehmen, in die ich etwas Einblick hatte, untersagen die Nutzung von allem, was Google im Namen hat – auch private Dinge dürfen i.d.R. nicht aus dem Unternehmensintranet heraus erledigt werden.

  • Carsten Lange

    16.11.10 (15:12:55)

    Wir haben selbst vor längerer Zeit auf Google Apps umgestellt und sind tatsächlich sehr zufrieden. Weder mit Exchange noch einem Kerio Mailserver war die Zufriedenheit und Akzeptanz der Mitarbeiter so hoch. Und da das Ganze auch mobil bestens funktioniert muss das Kostenkapitel als Pluspunkt noch nicht einmal herhalten.

  • rollad

    17.11.10 (00:11:54)

    Wohlgemerkt.....im Googleauftrag !!! Ein Schelm ist, der dann noch eine Objektivität unterstellt.

  • MSc

    17.01.11 (13:48:42)

    Ich finde die google Tools extrem spannend wenn auch etwas besorgniserregend, aber seis drum. Mein Problem mit den Google Tools, wie Gmail, gDocs und GCal ist, dass ich nirgendwo brauchbare Möglichkeiten finde eine Art OnlineGTD (getting things done) damit zu betreiben. Es muss aber möglich sein ... davon bin ich überzeugt. Sorry for this offtopic Mario S.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer