<< Themensammlung Organisieren

16.09.08Leser-Kommentare

10 kleine Dinge, die Dich weiterbringen

Oft sind es die kleinen Veränderungen, die den nachhaltigsten Effekt auf die persönliche Entwicklung haben. Darum hier 10 Vorschläge für kleine Schritte mit großer Wirkung.

Die persönliche Entwicklung ist ein ständiger Prozess, der nie abgeschlossen ist. Es gibt in diesem Prozess Höhen und Tiefen: Man übt neue Gewohnheiten ein und verlernt sie wieder, man ist motiviert, viele Dinge umzustellen, kommt aber nicht richtig in Fahrt, oder man verzettelt sich zwischen verschiedenen Anläufen.

Ich glaube, der Schlüssel zu einer ständigen Weiterentwicklung liegt in zwei Dingen: Im Fokussieren auf Weniges und in der ständigen Wiederholung. Oftmals sind es nicht die großen Umbrüche, die uns weiter bringen, sondern die kleinen Veränderungen, die schlussendlich einen nachhaltigeren und größeren Effekt haben als Hau-Ruck-Übungen.

Hier möchte ich darum eine Liste von kleinen Veränderungen mit großer Wirkung präsentieren. Es sind Anregungen. Pick Dir einen Punkt heraus, der Dich anspricht, und setze ihn um. Dann nimm Dir einen neuen vor.

     

  1. Schau Dir täglich Deine wichtigsten Ziele an und visualisiere sie, als hättest Du sie schon erreicht.
  2. Mach jeden Abend vor dem Schlafen einen Rückblick auf Deinen Tag. Was lief gut? Was lief nicht so gut? Was kannst Du (morgen) besser machen?
  3. Wenn Du ein Buch liest, dann lies jeweils mindestens 50 Seiten, bevor Du es weglegst. So wirst Du in wenigen Monaten sehr viele Bücher lesen können, die Dich weiter bringen.
  4. Verknüpfe Dein Gehirn neu. Bediene Deine Maus ab jetzt mit der linken Hand. Oder putz Dir die Zähne mit links. So werden plötzlich alltägliche Dinge zu neuen spannenden Erfahrungen und Herausforderungen (Linkshänder benutzen entsprechend die rechte Hand).
  5. Schaff Dir Abwechslung. Nimm einen anderen Arbeitsweg, probiere etwas Neues aus dem Supermarkt oder hör mal ganz andere Musik.
  6. Überleg Dir nach jedem Treffen mit einem anderen Menschen, was Du für Dich mitnehmen kannst. Stell Fragen, damit Du von den Erfahrungen, Fehlern, Erfolgen oder Charakteren anderer etwas für Dich lernen kannst.
  7. Stell Deinen Wecker 30 Minuten früher und starte Deinen Tag ganz langsam, aber bewusst.
  8. Such Dir ein Motto für die Woche. Nimm ein Zitat oder ein Sprichwort, unter das Du Deine Woche stellst. Lies Dir das Motto täglich bewusst durch.
  9. Überleg Dir täglich, für was Du heute dankbar bist. Das können ganz allgemeine Dinge sein oder ganz spezielle, die gerade heute vorgefallen sind.
  10. Übe Aufmerksamkeit. Nimm etwas ganz Alltägliches und mache das ganz bewusst. Nimm Dir beispielsweise vor, Dich in der nächsten Zeit ganz bewusst auf das Gehen auf Deinem Arbeitsweg zu konzentrieren.

Kommentare

  • ben

    16.09.08 (17:51:12)

    Hehe - genau beim Lesen dieses Posts hatte ich die Maus mit links gehalten. 11. Schreibe einen einfachen kurzen Email-gruß an jemanden mit dem du schon viel zu lange keinen Kontakt hattest.

  • moskeeto

    17.09.08 (14:05:03)

    Moin! Das sind schöne Tipps. Und einige davon wende ich selber mit Begeisterung an. Vor dem schlafen gehen reflektiere ich einmal den Tag (was habe ich gut oder schlecht gemacht) und am Ende überlege ich mir immer einen aktuellen Grund, warum ich aufrichtig dankbar bin. Das gibt mir immer viel Ruhe. Außerdem habe ich eine große Sammlung mit Motivationstipps und anderem Inspirationskram, von denen ich täglich ein paar bewusst durchlese. Auch gut: Vor unagenehmen Dingen (wie bestimmten Telefonaten, schwierigen Gesprächen usw.) einmal tief durchatmen, bewusst lächeln und dann frisch loslegen.

  • Jens

    18.09.08 (12:05:50)

    Ein guter Artikel! Und er kommt gerade im richtigen Moment ;) werde mir einige Tipps zu Herzen nehmen und ganz allgemein auf der Seite noch ein bißchen schmöckern - habe sie heute erst gefunden. Viele Grüße, Jens

  • Ivan Blatter

    20.09.08 (08:11:57)

    @Alle: Danke für eure Kommentare und Ergänzungen!

  • Rolf

    26.09.08 (12:49:58)

    Das Wichtigste hast Du am Anfang geschrieben: Volle Konzentration - am besten nur auf eine einzige Sache - und dann eisern dranbleiben und immer wiederholen oder auch neu anfangen, bis man das Ergebnis erreicht hat, das man will (visualisiert, formuliert)hat. Ich bin so in Physik von einer 5 auf eine 2 gekommen, hab an der Uni mein Examen so geschafft und vieles mehr erreicht (geht bei mir zurück auf die kybernetische Managmentlehre von W. Mewes, der das gleiche PRinzip bei erfolgreichen Unternehmen aufgedeckt hat).

  • Ivan Blatter

    28.09.08 (17:50:48)

    @Rolf: Genau! Gratuliere! :-) Dieselbe Erfahrung mache ich auch immer und immer wieder.

  • diblg

    18.05.09 (22:56:35)

    Sehr gute Anregungen - einige der erwähnten Dinge, besonders das Reflektieren über den Tag, mache ich schon sehr lange und halte es für sehr sinnvoll um sein Leben bewusster zu leben - nicht nur jeden Tag zu "erledigen".

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer