<< Themensammlung Organisieren

16.09.08

10 kleine Dinge, die Dich weiterbringen

Oft sind es die kleinen Veränderungen, die den nachhaltigsten Effekt auf die persönliche Entwicklung haben. Darum hier 10 Vorschläge für kleine Schritte mit großer Wirkung.

Die persönliche Entwicklung ist ein ständiger Prozess, der nie abgeschlossen ist. Es gibt in diesem Prozess Höhen und Tiefen: Man übt neue Gewohnheiten ein und verlernt sie wieder, man ist motiviert, viele Dinge umzustellen, kommt aber nicht richtig in Fahrt, oder man verzettelt sich zwischen verschiedenen Anläufen.

Ich glaube, der Schlüssel zu einer ständigen Weiterentwicklung liegt in zwei Dingen: Im Fokussieren auf Weniges und in der ständigen Wiederholung. Oftmals sind es nicht die großen Umbrüche, die uns weiter bringen, sondern die kleinen Veränderungen, die schlussendlich einen nachhaltigeren und größeren Effekt haben als Hau-Ruck-Übungen.

Hier möchte ich darum eine Liste von kleinen Veränderungen mit großer Wirkung präsentieren. Es sind Anregungen. Pick Dir einen Punkt heraus, der Dich anspricht, und setze ihn um. Dann nimm Dir einen neuen vor.

     

  1. Schau Dir täglich Deine wichtigsten Ziele an und visualisiere sie, als hättest Du sie schon erreicht.
  2. Mach jeden Abend vor dem Schlafen einen Rückblick auf Deinen Tag. Was lief gut? Was lief nicht so gut? Was kannst Du (morgen) besser machen?
  3. Wenn Du ein Buch liest, dann lies jeweils mindestens 50 Seiten, bevor Du es weglegst. So wirst Du in wenigen Monaten sehr viele Bücher lesen können, die Dich weiter bringen.
  4. Verknüpfe Dein Gehirn neu. Bediene Deine Maus ab jetzt mit der linken Hand. Oder putz Dir die Zähne mit links. So werden plötzlich alltägliche Dinge zu neuen spannenden Erfahrungen und Herausforderungen (Linkshänder benutzen entsprechend die rechte Hand).
  5. Schaff Dir Abwechslung. Nimm einen anderen Arbeitsweg, probiere etwas Neues aus dem Supermarkt oder hör mal ganz andere Musik.
  6. Überleg Dir nach jedem Treffen mit einem anderen Menschen, was Du für Dich mitnehmen kannst. Stell Fragen, damit Du von den Erfahrungen, Fehlern, Erfolgen oder Charakteren anderer etwas für Dich lernen kannst.
  7. Stell Deinen Wecker 30 Minuten früher und starte Deinen Tag ganz langsam, aber bewusst.
  8. Such Dir ein Motto für die Woche. Nimm ein Zitat oder ein Sprichwort, unter das Du Deine Woche stellst. Lies Dir das Motto täglich bewusst durch.
  9. Überleg Dir täglich, für was Du heute dankbar bist. Das können ganz allgemeine Dinge sein oder ganz spezielle, die gerade heute vorgefallen sind.
  10. Übe Aufmerksamkeit. Nimm etwas ganz Alltägliches und mache das ganz bewusst. Nimm Dir beispielsweise vor, Dich in der nächsten Zeit ganz bewusst auf das Gehen auf Deinem Arbeitsweg zu konzentrieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer