<< Themensammlung News

Ideen & Innovationen

Übersicht | Ideen & Innovationen

TOP 100

Top 100 sucht die hundert innovativsten Unternehmen im Mittelstand und den Innovator des Jahres.

In aller Kürze

Ausrichter:compamedia GmbH
Region:bundesweit
Art:Mehrstufiger Wettbewerb
Ansprechpartner/in:compamedia GmbH
E-Mail:info@compamedia.de
Webseite:www.top100.de/startseite

Zielgruppe

Bei Top 100 können sich Unternehmen in 3 Größenklassen bewerben: bis 50 Mitarbeiter, 51 bis 250 Mitarbeiter und mehr als 250 Mitarbeiter. Wer in der jeweiligen Klasse den Hauptpreis und damit den Titel "Innovator des Jahres 2012" erhält, ermittelt wie immer eine hochkarätig besetzte Jury.

Teilnahmebedingungen

Kosten einer Teilnahme
Die Kosten für die Bewerbung betragen 600 Euro zzgl. MwSt. Jeder Teilnehmer erhält ein Fact-Sheet mit seinem individuellen Rating. Bewerber, die sich für das Finale qualifizieren, bezahlen für das Leistungspaket 3.300 Euro zzgl. MwSt. Die Gesamtinvestition für Finalisten beläuft sich somit auf 3.900 Euro zzgl. MwSt.

Ein Unternehmen, das den ganzen Prozess bis zur Auszeichnung durchläuft, zahlt je nach Größenklasse 7.900 Euro (bis 50 Mitarbeiter), 8.800 Euro (51 bis 250 Mitarbeiter) bzw. 9.700 Euro (über 250 Mitarbeiter). Dafür erhalten die ausgezeichneten Firmen einen umfangreichen Benchmarkingbericht, ein Porträt im Buch "TOP 100 – Die innovativsten Unternehmen im Mittelstand", individuelle PR-Leistungen und die Teilnahme an der jährlich stattfindenden Preisverleihung.

Preise und Gewinne

Drei Bestandteile machen das Projekt TOP 100 für mittelständische Unternehmen lohnenswert: Benchmarking, Public Relations, Netzwerkbildung, Gütesiegel.

Das Benchmarking liefert eine zuverlässige Stärken-/ Schwächenanalyse in Sachen Innovationsmanagement und deckt versteckte Innovationspotentiale auf.

Die medienwirksame Öffentlichkeitsarbeit macht das Unternehmen bundesweit bekannt und als Geschäftspartner attraktiv. 

Nicht zuletzt entsteht durch TOP 100 ein Netzwerk hochkarätiger Unternehmen, die in exklusiven Innovationszirkeln voneinander profitieren können.

Die Aufnahme in die Top 100 dient als Gütesiegel. Dieses motiviert die bestehenden Mitarbeiter und kann bestenfalls neue und gute Fachkäfte anlocken.

Ablauf/Phasen

Die Teilnehmer durchlaufen ein mehrstufiges Verfahren. Die Auswahl der TOP 100-Unternehmen beruht auf einem wissenschaftlichen Verfahren, das Dr. Nikolaus Franke, Professor für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien, speziell für das Projekt TOP 100 entwickelt hat.

In der ersten Runde füllen die Unternehmen einen kurzen Qualifizierungsfragebogen aus und bewerben sich damit um den Einzug in das TOP 100-Finale. Ist diese Hürde genommen, wird anhand eines Ergänzungsfragebogens die Leistung des Teilnehmers in Sachen Innovation geprüft. Auf Grundlage der erzielten Ergebnisse entscheidet dann die wissenschaftliche Leitung, ob ein Unternehmen in den Kreis der TOP 100 aufgenommen wird.

Gekürt werden neben dem "Innovator des Jahres" díe jeweils Besten in folgenden Kategorien:

  • Innovationsförderndes Top-Management 
  • Innovationsklima
  • Innovative Prozesse & Organisation
  • Innovationsmarketing
  • Innovationserfolg
Die Bewerbung ist das ganze Jahr über möglich. Hier kommen Sie zur Online-Anmeldung.


Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer