<< Themensammlung News

Engagement & Service

Übersicht | Engagement & Service

startsocial - Hilfe für Helfer

startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung sozialer Projekte und Ideen.

In aller Kürze

Ausrichter:startsocial e.V.
Region:bundesweit
Art:Wettbewerb zur Förderung sozialer Projekte und Ideen
E-Mail:info@startsocial.de
Webseite:www.startsocial.de

Zielgruppe

Projekte und Ideen, die an der nachhaltigen Lösung eines sozialen Problems arbeiten und im Schwerpunkt ehrenamtlich getragen sind.

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen können alle Projekte oder Ideen, die an der nachhaltigen Lösung eines sozialen Problems arbeiten und im Schwerpunkt ehrenamtlich getragen sind.

Preise und Gewinne

Jeder Einsender erhält eine konstruktive Bewertung seines Vorschlags. Die besten 100 Einsendungen erhalten ein dreimonatiges Beratungsstipendium. Außerdem gibt es regionale und bundesweite startsocial-Veranstaltungen, bei denen die Teilnehmer Kontakte knüpfen und mehr über andere soziale Projekte erfahren können.

Die besten Projekte aus der Beratungsphase werden im Rahmen
einer festlichen Abschlussveranstaltung in Berlin prämiert und erhalten ein Preisgeld in Höhe von je 5.000 Euro.

Ablauf/Phasen

Experten aus der Wirtschaft und dem sozialen Umfeld prüfen die Einsendungen auf Wirksamkeit, Nachhaltigkeit, Effizienz und Übertragbarkeit. Dabei werden neue Ideen und bestehende Projekte selbstverständlich getrennt voneinander bewertet.

Allgemeines zum Wettbewerb

Viele Menschen in Deutschland engagieren sich in ihrer Freizeit für soziale Projekte: allein, mit Freunden oder Kollegen, in Vereinen, Schulen oder Kirchengemeinden. Mit der richtigen Unterstützung jedoch kann man gemeinsam noch mehr bewegen!

Hier kommt der Wettbewerb startsocial ins Spiel: Profis aus der Wirtschaft und dem sozialen Umfeld können Sie bei der Umsetzung neuer Ideen und der Weiterentwicklung bestehender Aktivitäten im sozialen Bereich unterstützen.

startsocial ist eine Initiative der Wirtschaft und steht unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin.

Anmeldung

Die Bewerber müssen ein Projektkonzept einreichen, das sich mit seinen fünf
Bausteinen an einem einfachen Businessplan orientiert. Die Teilnehmer skizzieren auf ca. sieben Seiten ihr Projekt (Idee, Umsetzung, Ziele) und das entsprechende Umfeld, sie stellen das Team und ihre Ansätze für die Öffentlichkeitsarbeit vor und reichen einen vereinfachten Finanzplan ein. Um diese Anforderungen problemlos bewältigen zu können, steht den Teilnehmern ein Handbuch zur Verfügung, das für jeden Teil des Konzepts einen anschaulichen Leitfaden enthält.


Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer