<< Themensammlung News

Businessplan

Übersicht | Businessplan

Startinsland – der Businessplan-Wettbewerb Südwest

Der Wettbewerb richtet sich bundesweit an Gründungsinteressierte.

In aller Kürze

Ausrichter:Die Universität Freiburg, das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE), die Hochschule Offenburg und die Industrie- und Handelskammer (IHK) Südlicher Oberrhein
Region:Südwesten
Art:Zweistufiger Wettbewerb mit Konzept- und Businessplanphase
Ansprechpartner/in:Niko Bausch und Dr. Thomas Maier, Gründerbüro der Universität Freiburg
Telefon:0761-203-98653
E-Mail:info@startinsland.de
Webseite:www.startinsland.de

Zielgruppe

Existenzgründerinnen und -gründer aus ganz Deutschland

Teilnahmebedingungen

Der Wettbewerb ist offen für alle. Startinsland richtet sich vor allem an Gründungsprojekte in der Vorbereitungsphase. Auch Unternehmen, die nach dem 1. August 2014 gegründet wurden oder ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen haben, sind willkommen, Ihre Geschäftsmodelle einzureichen. Vor dem 1. August 2014 gegründete Unternehmen sind eingeladen bei Startinsland mitzumachen, sofern sie neuartige Produkte oder Dienstleistungen mit einem neuen Geschäftsmodell planen.

Preise und Gewinne

Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten Preisgelder im Wert von insgesamt 25.000 Euro.

Ablauf/Phasen

Startinsland gliedert sich in zwei Phasen. In der Konzeptphase sollen Teilnehmende ihre Geschäfts-, Produkt- oder Dienstleistungsinnovation auf höchstens drei Seiten darstellen. (Abgabetermin: 15. Juni 2015.) In der Businessplanphase sollen die Teilnehmenden einen höchstens 20-seitigen Businessplan ausarbeiten. (Abgabetermin: 1.11.2015.) Der Einstieg in den Wettbewerb ist jederzeit möglich.

Allgemeines zum Wettbewerb

Gründungsinteressierte fördern und vernetzen: Die Universität Freiburg, das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE), die Hochschule Offenburg und die Industrie- und Handelskammer (IHK) Südlicher Oberrhein richten gemeinsam die nächste Runde des Businessplan-Wettbewerbs Startinsland aus. Dieser sucht die besten Gründungsideen in der Region. Zudem bietet er den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich auszutauschen und Feedback zu ihren Konzepten und Businessplänen zu erhalten. Schirmherren des Wettbewerbs sind Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Universität Freiburg, und Prof. Dr. Eicke Weber, Leiter des Fraunhofer ISE. Startinsland vergibt Preise in den Kategorien „Innovationen aus Firmen und Gesellschaft“, „Innovationen aus Wissenschaft und Hochschulen“ und Sonderpreise „Green Economy“ für nachhaltige Geschäftsideen aus den Bereichen erneuerbare Energien, Energie- und Ressourceneffizienz sowie Umweltschutz.


Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer