Wachstum durch Zukauf

Beurteilung des Unternehmens

Eine Unternehmensübernahme ist sowohl für das kaufende als auch das übernommene Unternehmen eine weitreichende strategische und risikobehaftete Entscheidung

Vor der Übernahme sollte das Akquisitionsobjekt ausführlich begutachtet werden. Dabei sollten folgende Aspekte berücksichtigt werden:

  • Stärken- und Schwächen des Unternehmens
  • Positionierung am Markt/ Marktmacht
  • Marketingstrategie des Unternehmens 
  • Angebotspalette des Unternehmens
  • Managements- und Unternehmenskultur
  • Vorhandenes Know-how
  • Passt das Unternehmen in die eigene Strategie?

Erfolgsfaktoren einer Übernahme

Bei der Akquise eines Unternehmens sollten folgende Punkte im Rahmen einer sogenannten Due Diligence-Prüfung berücksichtigt werden: 

  • Hat eine eingehende Vorprüfung des Übernahmekandidaten stattgefunden?
  • Können mit dem Unternehmen Synergieeffekte oder Größenvorteile erzielt werden?
  • Unterstützt die Übernahme dieses Unternehmens die eigenen Wachstumsziele?
  • Wurden die Ertragserwartungen realistisch eingeschätzt?
  • Ist die Firmenstruktur transparent?
  • Hat eine offene Kommunikation stattgefunden?
  • Lässt sich das Unternehmen problemlos in die eigenen Strukturen integrieren? 
  • Sind die Mitarbeiter des Unternehmens motiviert? 
  • Ist der Preis des Unternehmens gerechtfertigt? 
  • Verliefen die Vertragsverhandlungen fair und offen?

Risiken eines Unternehmenskaufes

Der Kauf eines Unternehmens ist mit einer Vielzahl von Risiken behaftet:

  • Abwanderung der Know-how-Träger
  • Akzeptanzprobleme bei den "neuen" Kollegen
  • Widerstände der Mitarbeiter
  • Ängste der übernommenen Mitarbeiter; Unsicherheit, wie es weitergeht
  • Die Unternehmenskulturen passen nicht zusammen? 
  • Synergieeffekte lassen sich nicht im gewünschten Umfang realisieren.

Um die aufgezeigten Risiken zu minimieren, sind daher eine umfangreiche Unternehmensanalyse und eine umfassende und frühzeitige Informationspolitik unerlässlich.

Wenn möglich sollte außerdem nach der Übernahme das alte Managementteam das Unternehmen weiterführen, um die Integration zu erleichtern.

Ist das nicht möglich oder/ und muss ein Teil des Personals entlassen werden, entstehen oftmals in der Belegschaft des Zielunternehmens so große Widerstände gegen die Übernahme, dass ein Scheitern des ganzen Projektes wahrscheinlich ist. Im Ergebnis sind dann die erwünschten Wachstums- und Renditeziele nicht mehr erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer