Sponsored Post

Aller Anfang gar nicht schwer

Plug & Work: Hannover will Dich mit Deiner Geschäftsidee – und hilft Dir, sie nach vorn zu bringen.

Du hast Deine Geschäftsidee am Start – jetzt fehlen nur noch die passenden Mittel und Rahmenbedingungen, sie umzusetzen? Hannover bietet Dir das perfekte Umfeld für Dein Start-up: Ein Jahr lang keine Miete für Büro, Labor oder Studio zahlen, Teil einer starken Community von Gründerinnen und Gründern werden, kostenlos durch erfahrene Experten coachen lassen – kannst Du haben! Plug & Work, der Ansiedlungswettbewerb für Unternehmen in Stadt und Region Hannover, bietet Dir viermal im Jahr die Chance auf ideale Startbedingungen. So kannst Du Dich auf das konzentrieren, was Dich wirklich interessiert: Deine Idee zu verwirklichen.

Mach’s wie Blumixx: Die beiden Studenten Jan Fendel und Heinrich Gräbig haben ihren Internetshop für komplette Balkonbegrünungen 2013 in Gräbigs Heimatort bei Seesen gegründet. Jetzt sitzen sie in Hemmingen bei Hannover. Dank Plug & Work gab es mietfreie Büros, den Support der erfahrenen Wirtschaftsförderer von hannoverimpuls und jede Menge Kontakte. Fendel sagt: „hannoverimpuls hat uns damit vor allem am Anfang sehr geholfen. Wir können auf ein breites Netzwerk zurückgreifen und unsere Idee schneller bekannt machen.“

„Die Idee hinter Plug & Work ist, Neugründungen oder Ansiedlungen in Hannover den Beginn vor Ort zu erleichtern und ihnen so einen optimalen Markteinstieg für nachhaltigen Geschäftserfolg zu ermöglichen“, erklärt Dr. Hartmut Selle, Projektleiter Plug & Work bei hannoverimpuls. „Wir begleiten die Unternehmen in der Startphase deswegen intensiv mit professionellen Coaches und bringen sie mit unserem umfangreichen Netzwerk in Kontakt.“

Egal, in welcher Branche Dein Start-up zu Hause ist: hannoverimpuls hält passende Standorte parat, deren Räume Du für Dein Unternehmen nutzen kannst – für Kreative zum Beispiel das Camp Media oder die HALLE 96 mit Tonstudio und gemeinschaftlich nutzbaren Konferenzräumen und anderer Büroinfrastruktur. Wenn Du im Bereich Healthcare oder Life Science unterwegs bist, bist Du im Medical Park mit seinen Büros und Laboren bestens aufgehoben. Dort profitierst Du außerdem von der Nähe zum Fraunhofer Institut ITEM, zum International Neuroscience Institute und natürlich zur Medizinischen Hochschule Hannover. Diese hat übrigens bereits zahlreiche Plug & Work-Gewinner hervorgebracht, darunter 2014 die Nephila Silk Innovation GmbH (NESI), die Implantate aus Spinnenseide zur Behandlung von Nervendefekten entwickelt.

Bei Plug & Work können sich übrigens nicht nur Start-ups bewerben. Auch schon länger bestehende Unternehmen, die eine Niederlassung in Hannover eröffnen möchten, oder den Firmensitz gleich ganz nach Hannover verlegen, sind ebenso willkommen. Das Buxtehuder IT-Unternehmen WeSustain beispielsweise bietet schon seit 2010 Softwarelösungen für Nachhaltigkeitsberichte an. Im Mai 2015 kam dann ein Entwicklungsstandort in Hannover hinzu – und der Gewinn des Ansiedlungspreises.

Plug & Work ist ein echter Dauerbrenner unter den Angeboten zur Wirtschaftsförderung in der Region Hannover. Bereits seit 2004 gibt es den Ansiedlungswettbewerb. Allein im letzten Jahr überzeugten hannoverimpuls die Bewerbungen von insgesamt 30 angesiedelten Unternehmen, seit Bestehen waren es bereits über 300.

Mehr Informationen zu Plug & Work, den Unterstützungsangeboten und Bewerbungsvoraussetzungen findest Du unter: www.hannoverimpuls.de/_plugandwork/

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer