01.06.12Kommentieren

Organisation

Vertriebstagung mit Erfolgsgarantie

Worauf Sie achten sollten, damit Ihre Vertriebstagung reibungslos klappt und die Veranstaltung ein Motivationserfolg wird, lesen Sie in diesem Beitrag.

So wird Ihre Vertriebstagung ein Erfolg (www.thinkstockphotos.de)So wird Ihre Vertriebstagung ein Erfolg (www.thinkstockphotos.de)

Je nach Unternehmensgröße und Vertriebsgebiet kommen bei der jährlichen Vertriebstagung schnell 100 oder 200 Teilnehmer zusammen. In Großunternehmen oder in Firmen mit Direktvertrieb können die Teilnehmerzahlen auch schnell bei einigen Tausend liegen.

Sorgen Sie für einen abwechslungsreichen Ablauf

Durch den Ablauf der Tagung tragen Sie dazu bei, dass die Teilnehmer die gewünschten Informationen wirklich mitbekommen und den Tag als interessant wahrnehmen.

Zusätzlich sollten Sie einige Regeln beachten:

  • Keine Präsentation darf länger als 20 bis 30 Minuten dauern, da dann die Aufmerksamkeitskurve massiv nachlässt. Teilen Sie gegebenenfalls längere Präsentationen in Themenabschnitte.
  • Nach einem Vortrag oder einer Präsentation sollte immer ein aktiver Part kommen, bei dem die Teilnehmer einmal aufstehen müssen.
  • Aktivieren Sie Ihre Teilnehmer nach der Mittagspause. Viele Hotels bieten einen Fitnesstrainer für ein kurzes Aktivierungsprogramm an.

Beteiligen Sie Ihre Mitarbeiter

Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter immer in die Umsetzung der Vertriebsstrategie ein – wie stark, das können Sie selbst bestimmen.

Lassen Sie Ihre Mitarbeiter selbst einen Umsetzungsplan entwickeln

Mit speziellen Moderationsmethoden für Großgruppen können Sie Ihre Mitarbeiter sehr umfangreich in die Ausgestaltung einer Unternehmensstrategie einbeziehen.

Großgruppenmethoden im Überblick

Die Zukunftskonferenz würdigt zunächst die Vergangenheit des Unternehmens, blickt dann in die Gegenwart und verdeutlicht vorhandene Ressourcen, um dann gemeinsam eine Zukunftsperspektive zu entwickeln.

Die RTSC (Real Time Strategic Change) ist geeignet, wenn Sie bereits Strategien und Pläne haben. Diese werden den Teilnehmern vorgestellt. Gemeinsam erarbeiten sie dann Pläne und Details für die Umsetzung.

Open Space lässt offen, an welchen Themen gearbeitet wird. Lediglich der thematische Rahmen ist abgesteckt. Die Teilnehmer machen selbst Vorschläge welche Fragen sie dazu bearbeiten wollen.

Großgruppenmethoden funktionieren in Gruppen ab 30 und bis zu 2.000 Teilnehmern.

Vertriebsteams planen die Umsetzung der Strategie

Zumindest können die Vertriebsteams aber immer noch die Umsetzung der Ziele in ihrem eigenen Bereich planen. Überlegen Sie in Workshops, wie Sie die vorgegebenen Targets am besten erreichen können, z. B.Welche Zielgruppen sprechen wir an? Welche Kommunikationswege nutzen wir? u.s.w. Das firmeninterne Networking macht sich später bezahlt,wenn die Kollegen Kundenprobleme unkompliziert auf dem kleinen Dienstweg lösen können.

Sorgen Sie für dauerhafte Motivation

Um nachhaltige Ergebnisse zu erreichen, ist es wichtig am Ende konkrete Vereinbarungen zu treffen und diese auch im Arbeitsalltag weiter zu verfolgen. Halten Sie in den Workshops erarbeitete Maßnahmen regelmäßig nach. Veröffentlichen Sie Ergebnisse im Intranet oder verteilen Sie sie per E-Mail an alle.

Beispiel: 1-tägige Tagung mit Abendveranstaltung und Übernachtung

Zeit

Ablauf

9:30 Uhr

Ankunft und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr

CEO: Grußwort

10:15 Uhr 

Vertriebsdirektor: Resümee des vergangenen Jahres, Ziele und Strategie des nächsten Jahres

10:45 Uhr

Interaktion: Bewertung und Kommentare zur vorgestellten Strategie an Pinnwänden (Moderationsmethoden, Unterstützung durch Trainer)

11:15 Uhr

Kaffeepause

11:45 Uhr

Marketing: Vorstellung neuer Produkte und Vermarktungsstrategien für das nächste Jahr

12:15 Uhr

Fragen, Ideen und Diskussion

12:30 Uhr

Mittagspause (leichte Speisen)

14:00 Uhr

Aktivierung durch Fitnesstrainer

14:15 Uhr

Vortrag eines Zukunftsforschers oder Persönlichkeitstrainers

14:45 Uhr

Beginn der Workshops:Vertriebsteams entwickeln konkrete Umsetzungsideen zur Erreichung der Unternehmensstrategie im nächsten Jahr

15:45 Uhr

Kaffeepause

16:15 Uhr

Präsentation der Teamergebnisse im Plenum

17:00 Uhr

Teamübung unter Anleitung des Moderators; Ziel: ein Symbol setzen, dass wir etwas gemeinsam schaffen, z. B. alle malen zusammen ein riesiges Bild

17:45 Uhr

Ende des offiziellen Tagungsablaufs

19:30 Uhr

Beginn der Abendveranstaltung mit Unternehmenstheater, schönem Abendessen und Live-Musik zum Tanzen

2.Tag

gemeinsames Frühstück und Abreise


Franziska Brandt-Biesler

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer