<< Themensammlung Steuer

Zustiftungen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Stiftungen werden gegründet, um Gutes zu tun. Um ihre Stiftungszwecke zu erfüllen, verwenden sie die Spenden, die sie bekommen. Sie können auch durch Zustiftungen unterstützt werden. Anders als Spenden, werden die Zustiftungen nicht verbraucht, sondern gewinnbringend angelegt. Erwirtschaftet werden je nach Anlageform Kapitalerträge wie zum Beispiel Zinsen und Dividenden. Somit erhöhen Zustiftungen zum einen das Stiftungsvermögen und dienen zum zweiten der Stiftung als ein zusätzlicher Kapitalstock, der eingesetzt wird, um Einnahmen für sie zu erzielen. Verwendet werden von der Stiftung nur die Erträge der Zustiftung.

Generell unterliegen Kapitalerträge der Abgeltungssteuer (früher Kapitalertragssteuer). Da Stiftungen gemeinnützige Ziele verfolgen, müssen die Einnahmen, die sie durch Zustiftungen erzielen, nicht besteuert werden. Sinnvoll sind Zustiftungen für Personen, die sich zwar gemeinnützig engagieren möchten, jedoch ohne dafür eine eigene Stiftung gründen zu müssen. So können sie eine Stiftung durch Zustiften und aktive Mitwirkung an deren Projekten unterstützen. Damit helfen sie Not leidenden Menschen und genießen selbst steuerliche Vorteile.



Zum Thema Zustiftungen auf förderland:
Steuern - ausführliche Informationen

zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer