<< Themensammlung Steuer

Umsatzsteuer - Steuersätze

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wann fällt wie viel Umsatzsteuer an?

Seit dem 1. 1. 2007 beträgt der Umsatzsteuer-Regelsatz in Deutschland 19 Prozent. Doch nicht alle Waren oder Dienstleistungen werden so hoch besteuert. Für bestimmte Umsätze gilt aus sozialen, gesellschaftspolitischen und kulturellen Gründen lediglich der ermäßigte Steuersatz von 7 Prozent. Begünstigt sind beispielsweise der Verkauf von Lebensmitteln, Büchern oder Kunstgegenständen. Das gleiche gilt für Musik- und Theatervorführungen. Auch die Übertragung von Urheberrechten und der öffentliche Personennahverkehr unterliegen dem ermäßigten Satz von 7 Prozent. Die genauen Regelungen findet man in § 12 UStG. Ganz von der Umsatzsteuer befreit sind nach § 4 UStG Vermittlungsleistungen, etwa von Versicherungsvertretern, und viele Leistungen im heilberuflichen Bereich. Für kulturelle Institutionen und private Schulen kann ebenfalls eine Befreiung gelten. Auch Ausfuhrlieferungen und Lieferungen in andere EU-Länder an Unternehmer sind umsatzsteuerfrei. Grundsätzlich nicht der Umsatzsteuer unterliegen die sogenannten nicht steuerbaren Umsätze wie Schadenersatz oder Mahngebühren.



Zum Thema Umsatzsteuer - Steuersätze auf förderland:
Steuern - ausführliche Informationen
Umsatzsteuer - ausführliche Informationen

zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer